Freitag, 15. Februar 2013

[R] Ash von Malinda Lo


Ash
Originaltitel: Ash
Erschienen : November 2010
Seitenanzahl: 272
Verlag: PAN
Ash ist nicht mehr erhältlich
Teil einer Reihe ? Nein ! 










Erster Satz: Es war ein Land, in dem sich der riesige Wald von den Bergen im Norden und ihren mit Blaufichten bewachsenen Hügelausläufern bis zu dem kultivierten Anpflanzungen von Eichen und Birken des königlichen Forstes imSüden erschreckte.

Zitat: (S.70) Es schien noch immer Nachmittag zu sein. Die Sonne funkelte hell über ihrem Kopf, und wenn ihre goldenen Strahlen durch das Blätterdach fielen, tanzten darin Staubflocken, glitzern wie Diamanten. Ash war sicher das es mit Magie zu tun hatte. [...] Die immergrünen Bäume waren alt und so hoch, dass Ash die Wipfel nicht ausmachen konnte. Eichen und Birken zauberten mit ihren zartgrünen Ästen ein spitzenartiges Muster auf den hellblauen Himmel.


Klappentext:
Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder – denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können. Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, erscheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint. Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt …

Tachenbuch Ausgabe

Zur Aufmachung:

Mir hat das Cover sehr gefallen. Es hat zum Buch gepasst. Es war schlicht und nicht zu viel drauf gepappt. Das Cover zum Taschenbuch fand ich allerdings nicht sehr schön. Es hat nicht so zum Buch gepasst, die Farben haben alles kaputt gemacht. Es hat das Magische verloren. Ich finde sie hätten ruhig das alte Cover übernehmen können.

Zum Buch:

Mir hat das Buch sehr gefallen.
Vor allem fand ich die kurzen Geschichten sehr schön  oder wie die Autorin Dinge und Landschaften beschreibt einfach bezaubernd.
Wenn man dieses Buch liest glaubt man auf einmal an die Magie und Feen werden real. Es war ein wunderschönes nacherzähltes Märchen nur mit anderer Magie aufgeschmückt.

Das Buch war Magisch aber auch Mysteriös und sie hat beides sehr gut verbunden.
Ash ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr gefühlt. Natürlich mochte ich die anderen Protagonisten auch sehr. Manchmal waren sie einbisschen blass, aber bei einem 272 Seiten Buch denke ich passiert das ganz schnell.

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und es war angenehm zu lesen man konnte nicht aufhören zu lesen und wollte weitere Geschichten von ihr hören. Die Wendung von Buch war auch recht gut geschrieben.

Sonst muss noch dazu gesagt werden das ich Dialoge in Büchern liebe. So richtig viele Dialoge und wenig beschrieben Sachen. Bei dem Buch ist es allerdings genau umgekehrt, hier sind wirklich wenige Dialoge enhalten dafür aber sehr viel beschrieben z.B. Landschaften. Was bei dem Buch aber nicht sehr gestört hat, sonder im gegenteil, ich fand es wirklich schön! Deswegen ist es dann doch nicht so schlimm gewesen denn ich glaube viele Dialoge hätten das Buch schlecht gemacht.
Sonst gibt es nicht viel zu sagen da, dass Buch doch recht dünn war.

Die Autorin:

Malinda Lo wurde 1974 in China geboren und wuchs in Amerika auf. Sie war
gerade zwölf Jahre alt, als sie ihr erstes Gedicht an eine Zeitschrift verkaufte. Malinda Lo studierte am renommierten Wellesley College, in Harvard und Standford. Später arbeitete sie als Lektoratsassistentin bei einem großen amerikanischen Verlag und als Journalistin. Malinda Lo hat in Boston, New York, London, Peking, Los Angeles und San Francisco gelebt, bevor sie sich mit ihrer Lebensgefährtin in einem kleinen Ort im nördlichen Kalifornien niederließ. ASH ist ihr erster Roman.

Fazit:

Es war zwar ein kleines und kurzes Buch. Aber es war ein sehr schönes kleines Buch was mich begeistert hat. Mir hat die Idee und die Umsetzung der Autorin sehr gefallen. Ich habe es sehr gerne gelesen.

4,5 von 5 sternen  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen