Mittwoch, 27. März 2013

[R] Chroniken der Unterwelt - City of Bones von Cassandra Clare

Die Chroniken der Unterwelt City of Bones #1
Originaltitel: City of Bones 
The Mortal Instruments #1
Erschienen: Januar 2008
Seitenanzahl: 512
Verlag: Arena
Gebunden: 17.99
Taschenbuch: 13.99
Kindle: 10.99 
Teil einer Reihe? Ja, Teil 1 einer Reihe


Band 1: City of Bones
Band 2: City of Ashes *Klick*
Band 3: City of Glass *Klick*
Band 4: City of Fallen Angels
Band 5: City of Lost Souls
 
Erster Satz: "Du willst mich wohl verarschen", sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner breiten Brust.

Zitate: (S. 52) "Schattenwesen?"

"Na, die Kinder der Nacht, die Hexenmeister und Feenwesen.!
Clary schüttelte den Kopf. "Ja klar, nicht zu vergessen Vampire, Werwölfe und Zombies."
"Selbstverständlich" erwiderte Jace seelenruhig. "Allerdings halten sich Zombies normalerweise weiter südlich auf"
"Und was ist mit Mumien? Gibt's die nur in Ägypten?"
"Mach dich nicht lächerlich. Kein Kind glaubt an Mumien."
"Nein?"
"Natürlich nicht" sagte Jace.

(S. 125) "aber Vampire sind heiß, oder ?", hakte Simon nach. "Ich meine, einige von ihnen sehen echt scharf aus."

Clary befürchtete einen Moment, Jace könne auf Simon losgehen und ihn bis zur Bewusstlosigkeit würgen. Stattdessen dachte er jedoch über die Frage nach. "Manche schon."
"Cool!", stieß Simon hervor.
Clary kam zum Schluss dass es ihr besser gefiel, wenn die beiden sich stritten

Klappentext:

Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jace' Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Zum Cover: 

Mir gefällt das deutsche Cover gut. Ich finde es auf jeden Fall schöner als das Original. Auch finde ich gut dass alle Bände zusammen passen. Die Raben mag ich besonders, ich weiß nicht warum aber die finde ich am besten. Auch das Ausgestanzte ist toll.

Zum Buch:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich erst auf das Buch gekommen bin als ich den Trailer im Kino (Twilight) gesehen habe. Ich bin sehr froh, da das Buch wirklich gut ist.

Nun aber zum Buch. Mir hat es sehr gefallen.  Die Geschichte war voller Fantasy, es war düster, magisch, lustig und wirklich spannend.
Die Geschichte wurde nicht durch eine blöde Beziehung in den Hintergrund gestellt. Ich meine dass Clary sich nicht schon auf Seite 2 unsterblich in Jace Verliebt hat. Der Schreibstil von der Autorin hat mir auch gefallen er war gut zu lesen und flüssig. Man kann viel an einem Stück lesen. (was wahrscheinlich passiert, da die Geschichte einen nicht mehr los lässt und man das Buch nicht aus der Hand legen will.)

Ich mochte Clary sehr. sie war lustig und nicht überheblich. Sie ist ein ganz normaler Teenager (was mir am meisten gefallen hat) und wird von Heute auf Morgen in eine ganz andere Welt gezogen. Sie ist stark und weint nicht die ganze Zeit rum, Sie hat einfach einen guten Charakter, der einem ans Herz wächst.

Jace war natürlich der Junge in den man sich sofort verliebt. Der "düstere sexy bad-Boy". Er war verschlossen und zeigte sich hart. Seine ganze Person hat mir im großen und ganzen sehr gefallen.

Simon hat mir nicht so gefallen, da seine Kommentare irgendwann wirklich genervt haben. Er war mir einfach unsympathisch

Was mir auch sehr gefallen hat ist der Humor von der Autorin. Man konnte lachen Die Antworten von Clary waren humorvoll aber nicht zu dick aufgetragen. Die Welt die Cassandra Clare mit den Dämonen und den Dämonenjägern aufgebaut hat, hat mir sehr gefallen. Es war nicht zu viel Kampf oder zu viel Liebe sondern genau richtig.

(S. 143) "Er blickte zu Jace, der ein paar Meter vor den beiden ging und sich offenbar mit dem Kater unterhielt. Clary fragte sich, worüber sie wohl sprachen. Über Politik? Die Oper? Die hohen Thunfischpreise?"

Die letzten 60 Seiten waren für mich aber ein richtiger Schock, denn im Buch passieren unerwartete Dinge doch das Ende hat dann wirklich alles getoppt. Ich finde es natürlich nicht so toll. 
Mal gucken wie sich die Geschichte in Band 2 weiter entwickelt.

Die Autorin: 


Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York

Fazit:

Es ist ein gelungener Auftakt einer Serie. Nach dem ersten Band will man unbedingt den zweiten Band lesen. Ich freue mich jetzt schon und bin froh nicht noch darauf warten zu müssen, das er erscheint.
Die Verfilmung des ersten Teils wird Ende August 2013 erscheinen. Ich kann es kaum erwarten.

5 von 5 Sternen. 


                             Die Reihe:

Kommentare:

  1. Huhu ,
    Eine schöne Rezension. Habe es auch vor kurzen ertausch , hoffe es kommt bald an !Bin gleich mal deine Leserin geworden und würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest ... Dort läuft auch grade ein Gewinnspiel.

    LG Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Danke, :) Auf Bücher warten ist immer blöd, ich weiß. Dafür freut man sich immer sehr, wenn sie ankommen, ich könnte manchmal den Postboten abknutschen haha :D

    Danke für's folgen, natürlich sehe ich mal bei dir vorbei, (Hätte ich sowieso gemacht :).

    Liebe Grüße,
    Anna.

    AntwortenLöschen