Donnerstag, 28. März 2013

[R] Jägerin der Dämmerung von Christine Feehan


Jägerin der Dämmerung
Originaltitel: Dark Slayer
Erschienen: Juli 2012
Seitenanzahl: 509
Verlag: Bastei Lübbe
Taschenbuch: 7,99
Teil einer Reihe? Ja, kann man aber auch getrennt bzw durcheinander lesen.
FSK: 16 (Als ob das ein Hindernis ist....)


Erster Satz:

Dichter Nebel verhüllte die Berge und kroch in die Tiefen des Waldes, wo er ein weißes Band zwischen den verschneiten Bäumen spannte.

Zitat: 

(S.348) Greogori schüttelte den Kopf und verdrehte die Augen. Minute um Minute verging, in denen die Ghuls immer mehr wurden und sich die Anzahl der Geschosse verdoppelte. Vikirnoff bahnte sich einen Weg über das Schlachtfeld zu Greogie und stellte sich neben ihn. "Willst du uns nicht helfen?". "Ich käme mir ein wenig albern vor, gegen  Schneemänner kämpfen, aber lasst euch nicht stören", antwortete Greorgie und deutete mit eleganten Bewegungen eine Verbeugung an. Stirnrunzelnd sah Vikirnoff sich um. Als er versuchte, die Situation mit all seinen Sinnen zu erfassen, war ihm. als würde
alles um ihn herum langsamer ablaufen. Der unerbitterliche Kampf ging weiter, mit dem Unterschied, dass die Ghuls jetzt weiß waren und kugelförmige Leiber und Köpfe hatten. Bei genauerem Hinsehen entpuppten sich die Arme als Äste und Zweige. Und die Geschosse waren nichts weiter als Schneebälle. Vikirnoff atmete tief durch. Jetzt zeigte sich ihm ein klares Bild der Szenerie. Röte kroch ihm vom Hals hinauf in sein Gesicht. " ich fürchte, ihr seid gerade verhauen worden", sagte Greogi."Und das von einem Mädchen."

Klappentext:

Zwei verlorene Seelen, ein mächtiger Feind - und die alles überwindende Kraft der Liebe.

Ivorys Herz ist versteinert. Vor langer Zeit wurde sie von ihrem Volk betrogen und ihre Familie verstoßen. Nun ist sie auf der Jagd. Ihre Opfer: Vampire. Eines Tages nimmt sie den Duft eines Mannes auf, der ihre Seele gefangen nimmt. Razvan. Er ist ihr Retter, ihr Seelengefährte. Ein Karpatianer. Seit Jahrhunderten schon führt er einen Kampf, den er nur verlieren kann - und er ist kurz davor aufzugeben. Als die beiden einen gemeinsamen Feind auszumachen, erwacht in ihnen den Wunsch zu Leben - und zu kämpfen. Sie stellen sich ihrem größten Gegner. Doch sind sie auch in der Lage, ihrem geheimsten Sehnsüchten zu folgen und die heilende Macht der Liebe zu erkennen?

zum Cover:
Das Cover ist schlicht und bei jedem Teil der Serie ähnlich gestaltet. Ich finde die Männer auf den Covern 
attraktiv und lassen auf den Inhalt vermuten. Der Schriftzug ist nicht so meins. Ich finde es gibt viel schönere
Schriftarten. Ansonsten kann man an den Covern gut erkennen ob das Buch zu der Serie gehört. Christine Feehan hat noch mehr Bücher geschrieben die ähnliche Titel haben.

zum Buch:
Ich hab schon andere Teile der Serie gelesen aber auch dieses Buch hat mich überrascht. In der Serie geht es um Karpatianer und jedes Buch handelt von einem anderen Paar. Da die ganze Geschichte mit wer was ist, wer was kann und so ziemlich kompliziert ist möchte ich hier darauf nicht näher angehen. Obwohl jedes Buch ein ähnliches Thema und ähnliche Grundzüge hat, ist doch jedes Buch anderes. Auch dieses Buch war anderes als erwartet. Ich muss ehrlich sagen das ich an manchen Stellen echt kurz vorm heulen war. Christine Feehan hat wie ich finde eine ganz spezielle Art Gefühle in Büchern auszudrücken. Jedes Buch hat alles was man möchte: Liebe, Lust, Action, Drama und Kampf. Trotzdem muss ich sagen ,dass das Buch nicht jedermanns Sache sein wird. Trotz Action gibt es auch oft extrem spirituelle Stellen im Buch und wer sowas gar nicht mag, für den ist das Buch/die Serie nichts. Während des Lesens hatte ich an manchen stellen das Gefühl ,dass das Buch zu Ende ging, was aber nicht sein konnte weil ich
noch viele Seiten vor mir hatten. Ich war deswegen immer gespannt was alles noch passieren würde. Hier wurden oft die Szenarien gewechselt und es gab vieles neues zu entdecken. Was ich schade fand war das erst zum  Ende hin Razvan und Ivory Sex hatten. Das ist ein Erotikbuch  Trotzdem fand ich das bei lesen nicht störend da viel vorher schon passiert. Die Charaktere sind mir sehr sympathisch. Trotzdem muss ich sagen ,dass das Buch an manchen Stellen echt kompliziert wird sobald die Rede von Zaubersprüchen und Parasiten ist.Mann kann leicht den Überblick verlieren. Da ist es besser wenn man vorher einen anderen Teil der Serie ließt. Ich habe mit "Schatten der Versuchung" angefangen. Manchmal fand  ich auch das Christine Feehan mit ihren Beschreibungen ein bisschen übertreibt. Z.b. bei ihr heißt es nicht: Ich liebe dich sondern: Ich Liebe dich mit meiner ganzen Seele, meinem Körper, meinem Sein. Du bist der zweite Teil meiner Seele. Ohne dich fühle ich mich nicht vollständig. ....und so weiter.... Ein bisschen zu viel Kitsch. Ich habe das Gefühl das dies der letzte Teil der Serie ist, warum kann ich nicht sagen weil ich sonst das Ende verraten würde.

Fazit:

Ich fand das Buch echt gut ist aber nichts für Neueinsteiger in die Serie. Mir gefallen die Ausgefallenen 
Charaktere und Szenerien.  Die Geschichte hat so viele Wendepunkte und Überraschungen. Der Kitsch war nicht störend. Schöne "Liebesszenen" .Viel Spirituelles was nicht jedermanns Sache ist. Trotzdem ein gelungenes Buch. Ich lese diese Reihe wirklich gerne und empfehle sie weiter. Viel Spaß beim lesen!

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen