Sonntag, 31. März 2013

[R] Warrior Cats - Verbannt von Erin Hunter

Warrior Cats #17 Verbannt
Originaltitel: Warriors, Power of Three, Outcast
Erschienen: März 2013
Seitenanzahl: 343
Verlag: Beltz & Gelberg
Gebunden: 14,95
Ebook: 13,99
Teil einer Reihe? Ja, Teil 15 einer Serie






Achtung Spoiler, dies ist der 15 Band einer Serie !!

Erster Satz:  "Beutediebe! Das ist unser Gebiet", fauchte der graue Kater mit gesträubten Nackenfell und drohend gefletschten Zähnen.

Klappentext:

"Wir hörten, dass du kommen würdest", murmelte der Alte. "Aber wir hatten dich nicht so bald erwartet."

Häherpfote hütet sein Wissen um die Prophezeiung wie ein Schatz. Er ist überzeugt, dass der Schlüssel zur Macht der Sterne in der Vergangenheit liegt, bei den Vorfahren der Waldkatzen, die ihm in seinen Träumen erschienen. Aber die Pfade der Ahnen sind verschlungen und reichen bis in die Gegenwart. Als Häherpfote zusammen mit Löwenpfote, Distelpfote und andere Krieger des DonnerClans zu einer Reise in die Berge aufbricht, stehen ihm überraschende Entdeckungen bevor - und das bisher größte Abenteuer seines Lebens.



Zum Cover:

Alle Cover der Serie sind gleich gestaltet mit einem Katzenkopf im Vordergrund mit einigen hinzugefügten Katzen. Man merkt das sie reingeschnitten wurden. Das deutsche Cover gefällt mir definitiv besser als das Englische! Ich finde mache Cover der Serie besser als andere. Dieses Cover fand ich echt schön.

Zum Buch:

Ich hab alle Teile der Serie gelesen und bin begeistert von allen Teilen. Trotz der drei Staffeln langweilen die Geschichten der ClanKatzen nicht. Ich freue mich immer auf einen neuen Teil der Serie. Vielleicht ist diese Serie nicht jedermanns Sache. Ich meine sprechende Katzen?! WTF! Aber wenn man sie Serie ließt und die Geschichten der Katzen kennen lernt findet man schnell Begeisterung. Man kann die Staffel getrennt lesen, was ich allerdings hier nicht empfehle. Mann sollte schon alle Teile lesen um zu verstehen wenn alte ClanKatzen von alten Geschichten erzählen damit die Zusammenhänge klar werden. Die Serie lese ich echt extrem gerne. Ich finde sie inzwischen besser als House of Night, was manche entweder lieben oder hassen. Ich hab die Serie gemocht aber das lässt immer mehr nach. Das ist aber ein anderes Thema. Auch dieses Buch fand ich wieder sehr gelungen. Das Ende macht extrem neugierig auf den nächsten Teil und ich kann's kaum abwarten. Ich hab eigentlich wenig zu bemängeln: manchmal erschienen mir die Methoden der Katzen sehr ... ähm...primitiv. Ich liebe die Gegenden in denen die Katzen leben und ihre Abenteuer erleben. Sie sind echt schön beschrieben und gut vorstellbar.
Es lohnt sich die Serie anzufangen auch wenn es viel erscheint.
Erin Hunter ist nicht eine Autorin sondern gleich drei. Das fällt aber nicht auf.
Zu der eigentlichen Serie gibt es zwei spezial Bücher und ein extra Buch mit dem Gesetz der Krieger.

Fazit:

Wie gesagt ich lese die Serie echt gerne und bin nicht gelangweilt von den Geschichten obwohl sie schon so lange geht. Oh, was ich vergessen hab zu sagen; in den Staffel wechseln die Sichten der Katzen und es gibt meistens 1 - 3 Katzen im Vordergrund als Hauptfiguren. Ich liebe die Serie.

5 von 5

weitere Bücher der Autorinnen:

Das ist auch eine Serie die gerade erst begonnen hat. Ich werde sie aber nicht lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen