Samstag, 6. Juli 2013

[R] Chroniken der Unterwelt - City of Ashes #2 von Cassandra Clare

Die Chroniken der Unterwelt #2 City of Ashes
Originaltitel: The Mortal instruments #2 City of Ashes
Erschienen: Juni 2008
Seitenanzahl: 480
Verlag: Arena Verlag
Gebunden: 17.99 €
Broschiert: 13.99 €
Kindle: 10.99 €
Teil einer Reihe? Ja, Teil 2 einer Reihe



Band 1: City of Bones *Klick*
Band 2: City of Ashes
Band 3: City of Glass *Klick*
Band 4: City of Fallen Angels
Band 5: City of Lost Souls 

Achtung Spoiler, das ist der 2. Band einer Serie --> Rezension vom ersten Band

Erster Satz: Die gewaltige Konstrruktion aus Glas und Stahl an der Front Treet ragte wie eine glitzernde Nadel in den Himmel - das Metropole, das exklusivste Apartmenthaus in Manhatten.

Zitate: S. 153 Alecs Hand glitt über Jace' Arm bis zu dessen Schulter hinauf. Als Magnus sich räusperte, lief Alec rot an und ließ die Hand sinken, während Simon breit in seinen Kaffeebecher grinste.


S. 163 Darin saß Isabelle und blickte sinnend über das Wasser. Sie erinnerte an eine Märchenprinzessin, die an der Spitze eine Schlossturms darauf wartete, dass ein Ritter auf einem weißen Pferd kommt und sie Rettet. 

Dabei sah traditionelles Prinzessinengehabe Isabelle gar nicht ähnlich: Mit ihrer Peitsche, den hohen Stiefeln und ihren Dolchen und Klingen würde sie jeden in Stücke hacken, der es wagen sollte, sie in einen Turm zu sperren. Und aus des Überresten würde sie eine Brücke zimmern und lässig hinaus in die Freiheit spazieren - wobei ihr Haar selbstverständlich die ganze Zeit fantastisch aussah.

Das mit dem Spoiler ist wirklich ernst gemeint, es passiert am Ende des 1. Teil etwas ziemlich unerwartetes, also erst City of Bones lesen, sonst macht ihr euch alles kaputt !!



Klappentext:

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.


Zum Cover:

Wie auch beim ersten band, finde ich das Cover ziemlich schön. Im Bücherregal sieht es auch toll aus, ich freue mich schon irgendwann alle 5 nebeneinander
stellen zu können. Das Englische finde ich aber nicht so schön.

Zum Buch:
Ich bin ja ein riesiger "City of Bones" Fan, also war ich überglücklich den 2.. Teil irgendwann auch in den Händen zu halten und endlich weiter lesen zu können.
Nach dem großen Schock, nach Band 1 musste ich mich ja erst mal erholen. Clary leider auch. So beschließt sie, mit Simon zusammen zu kommen. Wie im vorigen Band mochte ich Simon nicht besonders, von daher war ich nicht sehr begeistert. Doch Clary und Simon haben dann irgendwann auch gemerkt, dass es nicht besonders klappt. Clary weiß nämlich nicht hin mit ihren Gefühlen... Schließlich ist Jace ihr Bruder, darf sie ihn denn dann auch lieben ? Simon ist ihr bester Freund und für ihn empfindet Sie einfach nicht so stark wie für Jace.
Wie ihr sehr ist das am Anfang also ziemlich kompliziert und wie das mit Jace so ist, ist er ziemlich arrogant (trotzdem Liebe ich ihn...) Die ersten 150 Seiten verliefen für mich also ziemlich schleppend. Es passiert nicht viel und ich kann Simon irgendwie nicht ausstehen.
Dazu kommt noch ein Wolfsmädchen, Maia. Sie hat ziemlich schlechte Erfahrungen mit attraktiven Männern und Jungs, von daher hält sie von Anfang an nichts von Jace. Sie hasst ihn einfach nur. Da wundert man sich auch nicht, dass sie und Simon sich gut verstehen. Clary weiß nicht was sie davon halten soll, sie lässt es aber dann auf sich beruhen.
Luke kommt in diesem Band auch ziemlich oft vor. Da Clary nun bei ihm wohnt. Er ist immernoch der Anführer vom Werwolfs Rudel. Ich mag ihn sehr, er ist immer sehr sympathisch und einfach nett und herzlich.
Doch als nach dem ich diese ersten 100-200 Seiten geschafft habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Es passieren natürlich wieder vieeele Dinge die ich nie gedacht hätte, Cassandra Clare kann einen einfach überraschen und das hat sie hier wieder gezeigt.
Ihr Schreibstil gefällt mir wie bei ersten Band nach wie vor. Er ist angenehm und sie hat Humor. Was ich ziemlich gut finde.

S. 160 Wütend funkelte sie ihn an. "Ich weiß überhaupt nichts über diesen Lichten Hof. Vampire und Werwölfe - okay, das verstehe ich. Über die gibt es ja auch genügend Filme. Aber Feen ? Das ist doch was für kleine Kinder. ich habe mich mit acht Jahren zu Halloween als Fee verkleidet. Meine Mom hatte mit einen Hut in Form einer Butterblume gemacht.


Am meisten haben mir Magnus und Alec gefallen. Alec ist mit Magnus zusammen und wer die beiden nicht süß findet, hat ein gewaltiges Problem :D Alec ist sich aber am Anfang noch ziemlich unsicher, denn da ist ja noch Jace.
Ihr merkt, in dem Buch geht es viel um Liebe, doch nicht nur die Liebe ist im Vordergrund. Valentin wird immer stärker, doch jeder verschließt die Augen davor und so wird er immer gefährlicher.

Die Autorin: 


Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York

Fazit:


Auf den 2. Teil habe ich mich sehr sehr gefreut, da ich den ersten Band ziemlich gut fand. Leider haben mich die ersten Seiten ziemlich genervt, was aber an Simon lag. Ich komme einfach nicht mit ihm klar.
Es passieren wieder ein paar Sachen, die ich nicht erwartet habe und das endschädigt den Anfang.

5 von 5 Sternen 
Die Reihe:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen