Freitag, 16. August 2013

[R] Der Venuspakt #1 von Jeanine Krock


Der Venuspakt
Erschienen: Juli 2009 
Seitenzahl: 336
Verlag: EGMONT LYX
Taschenbuch: 8.95 €
Teil einer Reihe? Ja, Teil 1 von 4







 


Erster Satz:  Die Pubs hatten längst geschlossen, und der Nebel kroch vom Fluss herüber, hinein in die Gassen der Altstadt

Zitat S. 161 Die Luft schimmerte, und Kieran stand wie ein dunkler Krieger im Raum. Seine Stimme jagte kleine aufregende Schauer durch Nuriyas Körper. 

S. 329 Er hatte schöne Füße, stellte sie überrascht fest. Normalerweise fand Nuriya Männerfüße eher hässlich, aber jetzt hätte sie ihre Finger gerne ausgestreckt, um sie zu berühren. Waren Vampire eigentlich kitzelig ? 

Klappentext:
 
Eine Tochter des Lichts verliebt sich in einen Krieger der Dunkelheit – hinreißend romantisch! Nuriya ist ein Feenkind, eine Tochter des Lichts, doch sie will mit der Magie ihrer Vorfahren nichts zu tun haben. Als sie den Blick eines Fremden spürt, ahnt sie sofort, dass diese Begegnung ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Kieran raubt ihr mit seiner sinnlichen Ausstrahlung den Atem, doch er ist ein Vampir und gehört der Welt der Dunkelheit an. Seit Jahrhunderten arbeitet der Krieger als Auftragskiller und tötet jeden, der es wagt, die magische Ordnung zu stören. Aber dann verstößt er selbst gegen die Regeln, denn die widerspenstige Feentochter hat längst sein Herz geraubt ...


Zum Cover
 
Ich finde das Cover mit dem Augen eigentlich ganz schön. Das Andere ist aber so unglaublich hässlich, da muss doch echt was schief gelaufen sein, ich meine hallo ? Was haben die sich nur bei diesem Cover gedacht, unglaublich...

Zum Buch:

Ich hatte diese Buch lange Zeit auf meiner Wunschliste, war mir aber nie 100 % sicher, ob es mir gefallen würde. Ich habe nämlich von der Autorin schon "Himmelsschwingen" gelesen und es hat mir nicht so gut gefallen. Ich konnte es mir dann irgendwann ertauschen, was Gott sei dank kein Griff ins Klo war.

Es geht hier um Vampire, Feen und einbisschen kommen auch Werwölfe vor. Mich stört es keinen falls das hier wieder Vampire im Vordergrund stehen. Andere mag es vielleicht nerven, aber ich habe noch nicht so viele Vampir Bücher gelesen, sodass ich es verkraften kann. Was ich schön fand, das es eine "böse" Fee gab. Und das Nuriya (ein echt beklopper Name, wenn ich das mal anmerken darf) nicht nur die schöne Blümchen Fee von neben an ist, auf die natürlich jeder steht und dann noch so super naiv ist.
Sie ist eine Fee und das weiß sie auch, doch sie verleugnet ihre Herkunft, sodass sie wie ein Mensch rüberkommt. Sie hat selbstzweifel und so gut wie alle stehen eher auf ihre Schwester und finden sie nicht so hübsch, dafür aber kann sie sie sich gut verteidigen denn sie macht Kampfkunst und wartet nicht erst das sie gerettet wird!

S. 329 Nuriya war froh, dass die Beschreibungen von Vampiren in ihren Büchern nicht stimmten und zumindest dieser hier tagsüber keineswegs kalt und tot neben ihr liegen würde. Auch schien er glücklicherweise keine Vorliebe für Särge zu haben.

Kieran ist der gefürchtete Vengdor. (Das erinnert mich irgendwie an den ersten Band der Schattenwandler Reihe - Jacob) Nuriya findet ihn sofort anziehend und er sie natürlich auch. Doch er wird immer wieder zum Eisblock und lässt niemanden an sich heran.
Es gibt in der Mitte vom Buch einbisschen ein hin und her der Gefühle - von wegen er liebt mich nicht und sie liebt mich nicht. Das gibt es aber so gut wie immer, die regen mich zwar immer wieder auf. Schlau genug der beste Kämpfer zu sein, Jahrhunderte überlebt hat oder ein normales Leben geführt haben und das alles auch mit dem anderem Geschlecht O.O und dann nicht merken das man den jenigen liebt und das das auch erwidert wird. Ich verstehe das echt nicht, aber naja, sonst gäbe es diese Spannung nicht....*Ironie*

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch ziemlich gefallen, auch wenn ich den Anfang des Buches eher langweilig fand und sie echt zu lange Kapitel macht!

Die Autorin:

Jeanine Krock wurde in Braunschweig geboren. Die gelernte Costumière hat viel von der Welt gesehen, arbeitete u. a. in Großbritannien und Frankreich, Sie war
später als Model Booker und Relocation Consultant tätig. Heute lebt Jeanine Krock als freie Autorin in Niedersachsen. Die Autorin ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren DeLiA.

Fazit:

Ein guter Auftakt einer Reihe. Ich freue mich auf den nächsten Band.

4,5 von 4 Sternen


Ihre Bücher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen