Dienstag, 27. August 2013

[R] Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen #2 von Rick Riordan

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen #2
Originaltitel: Percy Jackson and the Olympians - The Sea of Monsters
Erschienen: Februar 2010
Seitenzahl: 336
Verlag: Carlsen
Gebunden: 14.90 €
Taschenbuch: 7.99 €
Kindle: 6.99 €
Teil einer Reihe? Ja, Band 1 von 5




Band 1: Diebe im Olymp *Klick*
Band 2: Im Bann des Zyklopen
Band 3: Der Fluch des Titanen *Klick*
Band 4: Die Schlacht um das Labyrinth
Band 5: Die letzte Göttin
 

Achtung Spoiler, dies ist schon der 2. Band der Serie
--> REZENSION VOM 1. BAND 



Erster Satz: Mein Albtraum fing so an: Ich stand auf einer verlassenen Straße in einem kleinen Ort am Meer.



Zitate: Das Abkommen der "Großen Drei" war nur zweimal gebrochen worden - als Zeus Thalia und als Poseidon mich gezeugt hatte. Wir hätten beide nicht geboren werden dürfen.
Thalia hatte sich mit zwölf Jahren in eine Fichte verwandeln lassen. Und ich ... na ja,ich gab mir alle Mühe, ihrem Beispiel nicht zu folgen. In meinen Alpträumen sah ich, in was Poseidon mich verwandeln könnte, wenn ich jemals in Lebensgefahr geriete - in Plankton vielleicht. Oder ein schwimmendes
Seetangknäuel.


Klappentext:

Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig - einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problemsein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager ...

Zum Cover:

Ich finde das Cover noch schöner als das vom ersten Band. Ich finde sowieso dieses Cover und das vom 3. Band am schönsten. Die Filmausgabe finde ich nicht so schön genauso wie das Originale Cover, es erinnert eher an ein Kinderbuch.

Zum Buch:


Ich habe wirklich lange gebraucht mir den 2. Band zu kaufen um es zu lesen. Zwischendurch habe ich sogar daran gedacht es überhaupt nicht zu lesen, da ich im nachhinein finde, dass sich der 1. Band doch gezogen hat und war nicht so begeistert. Irgendwann habe ich dann aber doch Lust bekommen es zu lesen. Gesagt, getan habe ich mir Band 2 bestellt und auch sofort gelesen. Dieser Band hat um die 200 Seiten weniger als der erste Band. Vielleicht ist das der Grund, oder der Autor ist besser geworden. Ich habe das Buch in 2 Tagen gelesen und fand es wirklich gut. Ich habe das Gefühl, dass hier die Geschichte erst richtig losgeht. Wenn man nur den ersten Band gelesen hat, kann man es, meiner Meinung nach, gut als Einzelband lassen und man muss nicht weiter lesen. Es lohnt sich aber !
Percy finde ich immernoch sehr sympathisch, wobei ich immernoch finde das er einbisschen zu jung ist. Bei Annabeth habe ich das Gefühl das sie älter und schlauer geworden ist. Sie ist mir auch wirklich sympathisch gewesen in diesem Teil.
Der Schreibstil ist flüssig und man liest und liest und auf einmal hat man schon 200 Seiten gelesen. Die Kapitel sind auch nicht zu lang oder zu kurz was ich ziemlich gut finde. Manchmal habe ich Probleme damit, wenn Kapitel bis zu 50 Seite lang sind oder dann nur 2 Seiten. Ich finde Rick Riordan hat sie wirklich perfekt hingekriegt.
Auch habe ich nicht das Gefühl, dass die Geschichte total überflüssig ist und, nur um noch mehr zu verdienen, geschrieben wurde. Es macht einfach Spaß in die Welt von Percy einzutauchen, mehr über die Götter und ihre Geschichten zu
erfahren und mit ihm Abenteuer erleben.

S. 62 Irgendwer hatte meinen liebsten Ort auf der ganzen Welt zerstört und ich war ... also, ich war nicht gerade ein glücklicher Campbewohner

Percy muss nämlich Grover retten und dazu noch das Goldene Vlies holen. Denn der Thalia Baum, der dem Camp den nötigen Schutz gibt wurde vergiftet und so kann jedes Ungeheuer und Monster ins Camp gehen. Zu allem Überfluss ist auch noch Chiron gefeuert worden, weil er es nicht verhindert konnte und andere werfen ihm auch vor selber den Baum vergiftet zu haben, sodass er Percy und Annabeth gar nicht helfen kann. Er wird von Tantalus ersetzt. Tantalus ist das ganze Camp aber ziemlich egal und hasst Percy. Er macht ihn immer fertig und bevorzugt Clarisse. Luke taucht auch wieder auf uns er will etwas wirklich schlimmes in die Wege setzten.
Das Abenteuer und den größten Teil der Geschichte verbringt Percy mit Annabeth und noch jemandem (den Namen verrate ich nicht, denn das wäre ein Spoiler). Das heißt man erfährt mehr über Annabeth und ich mag sie wirklich gerne. Es war Spannend mit ihr und Percy auf dem Meer Abenteuer zu erleben und Monster umzubringen. :D

S. 229 (Percy und Annabeth) "Bind mich nicht los", sagte sie. "Egal, was passiert und wie sehr ich dich auch anflehe. Ich würde bestimmt über Bord springen und mich ertränken." 
"Willst du mich in Versuchung führen?" 
"Ha, ha."

Der Autor:
 
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, "Die Kane-Chroniken" und "Helden des Olymp", schafften auf Anhieb den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste.

Fazit:

Dieses Buch ist Rick Riordan wirklich gelungen, das Ende hält noch eine kleine Überraschung bereit, mit der ich wirklich nicht gerechnet hätte, da ich dachte das es nicht gehen würde. Ich freue mich jedenfalls sehr auf den dritten Teil der Percy Jackson Reihe.

5 von 5 Sternen 


Die Reihe und andere Bücher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen