Dienstag, 10. September 2013

[KR] Wen küss ich und wenn ja, wie viele? - Lilias Tagebuch #1 von Mara Andeck


Wen küss ich und wenn ja, wie viele?
Erschienen: Januar 2013
Seitenzahl: 240
Verlag: Bastei Lübbe (Boje)
Gebunden: 12,99
ebook: 9,99
Teil einer Reihe? Ja





 

Erster Satz: Problem: Seit exakt drei Stunden bin ich sechzehn

Zitate S.53 Oh ja! Das Weibchen. Wählt aus. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich sehe die Welt mit neuen Augen.

S.76 Und auch an Benny nahm ich den Duft einsamer Cowboys im Abendrot wahr. Haben die eigentlich alle dasselbe Aftershave ? Oder riechen gerade alle Duftwässerchen für Männer so ?

Klappentext:

Lilia hat es satt! Da sitzt sie nun an ihrem 16. Geburtstag - die erhoffte Überraschungsparty ist nicht in Sicht, die nächste Klassenarbeit droht, aber das Schlimmste: Lilia hat noch nie einen Jungen geküsst. Das muss sich ändern! Da passt es gut, dass Lilia sowieso gerade damit beschäftigt ist, ihr Bioreferat zum Thema »Balzverhalten im Tierreich« vorzubereiten. Immerhin sind Menschen auch nur Säugetiere. Und so beschließt sie kurzerhand, ihr neues Wissen einfach auf ihr eigenes Liebesleben anzuwenden ... Ziel des Ganzen: Am Ende will Lilia küssen - und zwar unbedingt den Richtigen!


Zum Cover:

Ich finde das Cover echt süß gestaltet. Es spricht Mädchen genau an. Was ich auch sehr süß fand, ist dass auf jeder 2. Seite etwas kleines gezeichnet ist. Die Dinge passen auch immer zum Inhalt, wirklich schön gemacht. :)

Zum Buch:

Erst mal muss man sagen, dass das kein "normales" Buch ist, sondern in Form eines Tagebuchs. Mich hat es nicht gestört, denn man konnte es trotzdem flüssig lesen. Es ist auch leicht geschrieben, sodass ich es auch an einem Tag gelesen habe. Zwischendurch gibt es auch immer wieder eine E-Mail von Tom an einen Freund. Was ich sehr gut fand, denn so konnte man die Geschichte auch von Toms Seite sehen. Man merkt dann ziemlich schnell, dass die beiden sich einbisschen missverstehen. Lilia ist sowieso ziemlich verpeilt und einbisschen chaotisch, was die Liebe und das Küssen angeht. Sie will wirklich unbedingt Küssen und dafür denkt sie sich ziemlich viel aus, und macht Pläne außerdem muss sie richtig Küssen können - für Jacob. Er ist der Junge in den sie unsterblich verliebt ist, er mit den Kohlenrabenschwarzen Augen, dem Braunen Haaren und der tiefen Stimme und die Lippen erst....

S. 114 Ich schmolz dahin wie Polareis im Klimawandel. 

Ich fand es eigentlich ziemlich süß, wie sie so für ihn schwärmt und ihn auch irgendwie bekommt. Doch dann ist mir eingefallen das sie 16 ist und ich habe einbisschen nachgedacht. Ich finde Lilia einbisschen zu kindisch für ihr Alter. Bei Tom habe ich das Gefühl, dass er schon ziemlich erwachsen ist und auch irgendwie süß. :D Lilia hat halt die typischen Teenager Probleme, mit denen jeder Kämpfen muss. Ich fand sie ziemlich sympathisch und konnte sie an manchen Stellen echt gut verstehen. Ihre Familie ist auch ziemlich Kaputt - aber lustig.

Die Autorin:

Mara Andeck wurde 1967 geboren. Sie hat Journalismus und Biologie studiert, volontierte beim WDR und arbeitet heute als Wissenschaftsjournalistin. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und einem Hund in einem kleinen Dorf bei Stuttgart, Wenn küss ich und wenn ja, wie viele ? ist ihr erstes Jugendbuch, in dem sie die Erfahrung mit Teenagern, ihre Begeisterung für Biologie und ihren Spaß an guten und lustigen Geschichten zusammenbringt. Die Autorin schreibt bereits an der Fortsetzung. 

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gefallen. Es war mal etwas anderes und auch das es in Tagebuchform geschrieben wurde, fand ich gut. Ich freue mich auf den nächsten Teil, denn das Ende war doch einbisschen abrupt und gemein.
Ich gebe dem Buch "nur" 4 Sterne, weil Llilia mich zwischendurch, doch einbisschen genervt hat und es mich einfach gestört hat, dass sie manche bestimmtem Sachen übersehen hat und es einfach nicht rafft.

4 von 5 Sternen
weitere Bücher:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen