Mittwoch, 25. September 2013

[R] Chroniken der Unterwelt - City of Glass #3 von Cassandra Clare

Die Chroniken der UnterweltCity of Glass   #3
Originaltitel: The Mortal instruments #3 City of Glass Erschienen: August 2009 Seitenanzahl: 728  
Verlag: Arena Verlag
Gebunden: 19.99 €  
Broschiert: 14.99 €  
Kindle: 11.99 €
 Teil einer Reihe? Ja, Teil 3 einer Reihe






Band 1: City of Bones *Klick*
Band 2: City of Ashes *Klick*
Band 3: City of Glass
Band 4: City of Fallen Angels

Band 5: City of Lost Souls 

Achtung Spoiler, das ist der 3. Band einer Reihe --> Rezension vom ersten Band


 
Erster Satz: Der Kälteeinbruch der vorangegangenen Woche war vorüber und die Sonne schien strahlend vom Himmel, als Clary die staubige Auffahrt vor Lukes Haus überquerte.


Zitate: S. 204 "Du riechst nach Blut."
"Das ist mein Eau de Cologne. Eau de Frische Wunden." Jace hob seine linke, vollständig in Badagen gewickelte Hand - ein weißer Handschuh mit roten Flecken an den Knöcheln, wo Blut hindurch gesickert war.

 
S. 322 Sprachlos starrte Alec ihn an. "Du bist siebenhundert Jahre alt?"
"Also gut, achthundert", gestand Magnus. "Allerdings sehe ich nicht dannach aus! Aber das steht hier nicht zur Debatte. Der entscheidende Punkt ist schließlich..."

 
S. 392 Simon war inzwischen wie eine Katze, überlegte Clary, immer auf der Suche nach einem Fleckchen Sonnenschein, in dem er sich genüsslich zusammenrollen konnte. Aber ganz gleich, wie viel Sonne er auch bekam, seine Haut blieb immer makellos weiß.


Klappentext: 
 
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten
 
Zum Buch

Es fällt mir schwer was zu dem Buch zu schreiben und muss wirklich meine Gedanken ordnen. Ich liebe diesen Band und fand ihn sogar noch besser als die ersten beiden Bände!
Wer vielleicht vor den rund 700 Seiten zurückschreckt, den kann ich hier beruhigen. Ich hatte selber angst, dass ich ziemlich lange brauche, aber die Seiten verfliegen nur so und man merkt gar nicht dass man schon 200 Seiten gelesen hat. Man kann gar nicht aufhören, denn es werden immer wieder Sachen gelüftet und es gibt keine langweilige Szene. Ich hätte nicht gedacht, dass mich dieses Buch so beeindrucken würde, doch es hat mich echt umgehauen.
Am Anfang ist Jace ziemlich gewöhnungsbedürftig und ich hätte ihn am liebsten eine rein gehauen. Clary hat mir unendlich Leid getan und von Aline will ich gar nicht anfangen. *Hass*

Jace und die Lightwoods "fahren" nach Alicante, da sich dort alle Schattenjäger versammeln um wegen Valentin zu reden. Clay möchte unbedingt mit, denn das ist ihre einzige Chance den Hexenmeister Ragnor Fell auffindig zu machen und ihn wegen des Gegenmittels des Schlaftrunks, den ihrer Mutter genommen hat aus zu fragen. Jace setzt aber alles darauf dass Clary nicht mitkommt und er schafft es tatsächlich, leider werden sie von Forsaken angegriffen, Simon war dabei und fährt dadurch gegen seinen Willen auch mit nach Alicante. Clary lässt sich aber nicht zufrieden und macht selber ein Portal um nach Alicante zu gelangen, durch ein Missgeschickt, kommt dadurch aber auch noch Luke mit. 
Wie ihr seht, sind wir zwar alle in einer anderen Stadt, aber nicht ohne unseren tollen Charaktere.

S. 89 Erst wenn du Alicante mit seinen Gläsernen Türmen gesehen hast, weißt du überhaupt, was eine Stadt ist. 

Zu den Protagonisten kann ich nur sagen, In jedem Band werden sie besser und sympathischer. Zum Beispiel finde ich Simon in diesem Band wirklich nett und ich mag ihn! Er ist erwachsener, ruhig und einfach nett.
Clary fand ich auch ziemlich toll, auch wenn ich finde dass sie manchmal doch einbisschen übertrieben hat. In Alicante trifft sie Sebastian und dadurch geraten ihre Gefühle einbisschen durcheinander. Schließlich will Jace für sie nur ein Bruder sein und eigentlich sollte sie nur die Schwester sein. Trotzdem können sie sich nicht von einander fernhalten. Die beiden haben es wirklich nicht leicht.


S. 227 "Er ist der Cousin von Bekannten der Lightwoods oder so ähnlich. Sebastian ist nett, ehrlich."
"Nett? Pah! Er ist anbetungswürdig.! Magnus warf einen verträumten Blick zu dem immernoch versteinerten Jungen. "Du solltest ihn hierlassen. Dann könnte ich ihn als Garderobenständer für Hüte und andere Dinge verwenden. 


Kommen wir zu Magnus. Ich liebe ihn fast mehr als Jace. Es ist einfach Magnus, wie kann man ihn nicht lieben ? Diesesmal kommt er öfter vor (was ich wirklich sehr toll finde) und man lernt ihn einbisschen näher kennen. Die Beziehung von ihm und Alec vertieft sich. Ich finde die beiden so unglaublich süß und sie passen einfach gut zusammen. Die Idee von Cassandra kann ich nur loben, denn es ist mal was anderes und nicht nur Clary und Jace.

Die Autorin: 


Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York

Fazit: 

Wo ist Band 4 ??? Ich will unbedingt weiter lesen. Die letzten 200 Seiten haben es noch mal in sich und lassen einem keine Minute frei.

5 von 5 Sternen 
weitere Bände: 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen