Sonntag, 15. September 2013

[R] Warrior Cats, Die Macht der Drei, Lange Schatten von Erin Hunter



Warrior Cats, Die Macht der Drei, Lange Schatten
Originaltitel: Warrior Cats, Power of Three, Long Schadows
Erschienen: Juli 2013
Seitenanzahl: 343
Verlag: Beltz&Gelberg
Gebunden: 14,95
ebook: 13,99
Teil einer Reihe? Ja.


!Achtung! Das ist Band 5 aus der 3ten Staffel! Eventuelle Spoiler!

Erster Satz: Wind strich über das kahle Moorland und trug Nieselregen mit sich.

Zitat: (S.343) Jetzt mussten sie alle zusammenhalten, zu ihrem eigenen Besten und zum Besten des Clans, damit die Wahrheit für immer verborgen blieb.

Klappentext:

»Unseren Clans droht große Gefahr. Sie stehen am Rand eines Abgrunds, der sie bald für immer verschlingen könnte.« 


Seit sich der SchattenClan unter der Führung des mysteriösen Sol vom SternenClan losgesagt hat, droht die Ordnung der vier Clans zu zerbrechen. Wie sollen Häherpfote, Distelblatt und Löwenglut die Katzen des Waldes nur überzeugen, dass ihre Ahnen weiterhin über sie wachen und das Gesetz der Krieger lebenswichtig für sie alle ist? Doch plötzlich erfahren die Geschwister etwas, das ihr eigenes Leben völlig auf den Kopf stellt. Während sie sich fragen, wem sie noch glauben können, geschieht im DonnerClan ein schreckliches Unglück ...

Zum Cover:

Ich fand die Katze auf dem Cover diese Mal nicht so schön. Dafür stimmen der Regen über den fliehenden Katzen und der Donner über dem Katzenkopf, sowie die rote Farbe für den Hintergrund. Auch der Titel passt. 

Zum Buch:

Ich bin ja ein großer Fan der Serie und hab jedes Buch gelesen. Deswegen ist meine Meinung vielleicht nicht ganz Objektiv. Ich bin auch von diesem Buch der Serie begeistert. Das einzige was mich gestört hat war, dass zu viel passiert ist. Alle Ereignisse spielten schnell und hintereinander. Ich fand das etwas viel. Die Katzen aus dem Wald müssen sich erneut Gefahren und Herausforderungen stellen. Am meisten mag ich aus der Staffel Hährfeder. Er ist zwar Blind aber nicht schwach oder hilflos. Er weiß sich zu wehren, auch wenn das manchmal sehr griesgrämig rüberkommt. Diestelblatt nervt mich mit ihrer Überzeugung des Gesetzt der Krieger. Schön das sie daran glaubt, aber sie muss nicht bei jeder Kleinigkeit ausrasten und das Gesetz der Krieger erwähnen. Die Geschichte bleibt spannend und es passiert echt viel. Das Ende hat mich sehr überrascht und ich warte jetzt nur noch auf den nächsten Teil. Ich muss wissen wie es jetzt weitergeht. An manchen Stellen wünschte ich mir in das Buch einzutauchen und einigen Katzen mal ordentlich die Meinung zu sagen. Gerne auch mit Krallen. grrrr..... Wie immer, fand ich die schönen Bilder, die mir die Autoren geschenkt haben, sehr gelungen. Ich kann mir den Wald und die Umgebung gut vorstellen. Ich finde das die Autoren eine gute Arbeit machen. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie es ist mit mehreren Leute ein Buch zu schrieben. Ist das nicht stressig? Die Geschichte um die Prophezeiung wird immer komplizierter und das Ende füllt alles noch mal auf. Ich bin genauso gespannt wie die drei jungen Katzen. Die Serie seht immer noch auf meinem Platz eins. 

Die Autoren:

 Hinter dem Namen Erin Hunter verbergen sich gleich mehrere Autorinnen, die gemeinsam die beiden erfolgreichsten Tierfantasy-Serien der Gegenwart schreiben: WARRIOR CATS und SEEKERS. Während Victoria Holmes meistens die Ideen hat und das gesamte Geschehen im Auge behält, bringen Cherith Baldry, Kate Cary und Tui T. Sutherland die Abenteuer der Katzen-Clans und die Reise der wilden Bären zu Papier.

Fazit: 

Ein gelungener Teil der Serie. Das Ende ist zwar offen aber das finde ich nicht schlimm. So freue ich mich umso mehr auf den nächsten Teil. Ich liebe die wilden Katzen im Wald.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen