Dienstag, 29. Oktober 2013

[KR] Dämonen küsst man nicht #2 von Angie Fox



Dämonen küsst man nicht #2
Originaltitel: The Dangerous Book for Demon Slayers
Erschienen: Mai 2010
Seitenanzahl: 352
Verlag: Goldmann Fantasy
Taschenbuch: 8,90
ebook: 7,99
Teil einer Reihe? Ja





Erster Satz: Öfter, als mir lieb ist, tauche ich in meinen Träumen an irgendeinem Ort nackt auf.

Klappentext:

Dämonenjägerin ist kein leichter Job, das weiß Lizzie Brown inzwischen. Gäbe es nur eine Gebrauchsanweisung dafür! Stattdessen handelt sich Lizzie für unerlaubte Magieausübung einen Strafzettel nach dem anderen ein. Und jetzt soll sie auch noch eine Prüfung für die Lizenz zum Dämonentöten ablegen. Dabei sammeln sich gerade auffällig viele Dämonen in Las Vegas, und ihr sexy neuer Freund Dimitri ist in höchster Gefahr. Lizenz hin oder her, Lizzie hat erst einmal ein paar Dämonen zu jagen. Für alles andere ist später noch Zeit …


Zum Buch:

Ich kann gleich zu Anfang sagen das ich den zweiten Teil besser als den ersten finde! Es war nicht so mehr eklig und es waren auch weniger Flüche dabei. Auch allgemein war der Kampf am Ende nicht mehr so schlimm wie im ersten Teil. Da hatte ich nämlich Saw als Vergleich. Pirat ist immer noch so süß wie zuvor! Immer wenn er im Buch auftaucht habe ich das Bedürfnis in zu Küssen oder zu kuscheln. Lizzie  finde ich eigentlich ganz cool. Am Ende hat sie mir zu viel rumphilosophiert aber das ist okay. Ich war ein wenig verwirrt was mit Dimitri in Las Vegas los war. Aber er ist eigentlich der perfekte Mann für Lizzie. Was ich von Max halten soll weiß ich nicht. Er ist mir irgendwie unheimlich. Gut fand ich das man dieses mal mehr von den anderen magischen Wesen kennengelernt hat. Diese Sukkuben sind aber wirklich widerlich. So eigentlich jeder Dämon. Den Anfang fand ich lustig. Hätte nicht gedacht das man als Dämonenkillerin eine Lizenz braucht. Ich hatte Angst das alles wieder so hektisch ist wie im ersten Teil. Auch hier ist wieder viel passiert aber diese mal war es nicht so durchgehetzt. Ich fand die Idee mit dem Auszug aus The Dangerous Book for Demon Slayers echt gut. Die kleinen Texte fand ich lustig. Schade das sie zum Ende hin immer weniger wurden. Aber wer hat schon zeit ein Buch zu schreiben und nebenbei auch noch Dämonen zu töten? Das Ende war traurig. Und mich hat es ein bisschen genervt das sie noch so viel quatschen musste. Aber vielleicht wollte ich das Buch einfach nur schnell fertig bekommen. Das selbe auch in der Mitte des Buches. Sie hat alle ihre Freunde weggeschickt um sie zu beschützen, dabei hätte sie ihre Hilfe gebrauchen können. Ich bin mir nicht sicher wie ich dieses Buch bewerten soll. Teil eins fand ich nicht so gut, deswegen nur 3 von 5 Sternen. Dieses Buch ist besser, aber ob es wirklich 4 von 5 Sternen verdingt hat? Ich glaube ich kann die Sterne ruhig vergeben.


Die Autorin:

Als Kind hatte Angie Fox immer eine Taschenlampe parat, damit sie trotz Schlafenszeit auch noch das nächste Kapitel lesen konnte. Später schrieb sie dann selbst, studierte Journalismus und arbeitete www.angiefox.com.
als Werbetexterin. Mehr Informationen zur Autorin und zu ihren Romanen unter

Fazit:

Ein gute Fortsetzung von Teil eins. Ich konnte allerdings nicht in Erfahrung bringen wann ein weiterer Teil erscheint bzw. ob ein weiterer Teil erscheint.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen