Mittwoch, 30. Oktober 2013

[KR] Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele #1 von Suzanne Collins


Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele #1
Originialtitel: The Hunger games #1
Erschienen: Juli 2009

Seitenanzahl: 414
Verlag: Oetinger
Gebunden: 18.95 €
Taschenbuch: 9.99 €
ebook: 8.99 €
Teil einer Reihe ? Ja, Teil 1 von 3



Band 1: Tödliche Spiele
Band 2: Gefährliche Liebe *klick*
Band 3: Flammender Zorn *klick*


Erster Satz: Als ich aufwache, ist die andere Seite des Bettes kalt. 

ZitateDistrikt 12. Wo man gefahrlos verhungern kann.

Klappentext:

Überwältigend! Von der Macht der Liebe in grausamer Zeit ... Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln - was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben?

Zum Cover:

Es gibt inzwischen schon mehrere Auflagen und sogar einen Schuber aber ich muss sagen das mir dieses Cover am besten gefällt. Es sieht auch mega gut aus mit diesen Pflanzen vor dem Gesicht von Katniss und dem Blutstropfen.

Zum Buch: 

Ja, ich habe Die Tribute von Panem erst jetzt gelesen... Es ist schon fast eine Bildungslücke, diese Bücher nicht gelesen zu haben. Ich habe den Film aber schon vorher im Kino gesehen gehabt und wusste leider was am Ende passiert und durch den Trailer vom 2. Teil wusste ich noch mehr. Trotzdem war es überhaupt nicht langweilig! Klar, die Hungerspiele sind ziemlich grausam, aber ich fand es interessant und es war mal was anderes. Ich mag die Idee von Suzanne irgendwie. jetzt denkt ihr alle ich bin grausam.
Die verschiedenen Distrikte gefallen mir auch sehr und wie sie dort übers überleben kämpfen, während das Kapitol nur so im Geld schwimmt. Ich habe aber nicht ganz verstanden warum Distikt 1 und 2 so reich sind, oder sind sie überhaupt reich ? Naja, das habe ich nicht so wirklich verstanden und fand es nicht so logisch.
Katniss fand ich aber nicht wirklich sympathisch. Ich meine Peeta rettet ihr das Leben und sie denkt: oh mist jetzt bin ich ihm was schuldig und er tut bestimmt nur so als würde er mich mögen. Kann sie nicht einfach mal denken: Oh er hat mich gerettet gut das er da war, sonst wäre ich jetzt ziemlich Tod. Und dann denkt sie: oh, er kann aber gut spielen, dass er mich liebt und ich nur so, willst du mich verarschen Mädel ? Peeta mochte ich aber auch nicht besonders, aber immernoch mehr als Katniss. ich weiß nicht, vielleicht mag ich beide im 2. Band mehr.
Ich schreibe nicht noch mehr, denn ich denke das jeder das Buch kennt.

Die Autorin:

An das Jahr 2003 wird sich die Amerikanerin Suzanne Collins sicher gern erinnern. Damals erschien "Gregor und die graue Prophezeiung", ihr erster Roman für Kinder und Jugendliche. Die Geschichte
des New Yorker Jungen, der unter der Stadt das Reich der Unterländer entdeckt, faszinierte sowohl junge als auch erwachsene Leser, und das Buch schoss in die Bestsellerlisten. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere "Gregor"-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, "Die Tribute von Panem", wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den "Jugendliteraturpreis" nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.

Fazit:

Ich habe das Buch trotzdem an 2 Tagen gelesen und bin wirklich gespannt auf Band 2, aber so sehr überzeugt hat es mich nicht. Das liegt wahrscheinlich an dem ganzen hype, ohne ihn würde ich es vielleicht einbisschen mehr mögen.

4 von 5 Sternen

Trailer:

Kommentare:

  1. ähm ich kann jetzt mal gar nicht mit dir übereinstimmen!
    und wieso sagst du die Charaktere sind unsympathisch und gibst trotzdem so viele Sterne und was hat ein Hype damit zu tun ob du ein Buch magst oder nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur weil ich Katniss und Peeta nicht immer nett fand, muss ich dass Buch nicht im großen und ganzen schlecht finden.
      Was denn für ein Hype ? Ich habe ihn doch gar nicht angesprochen... ?

      LG, Anna

      Löschen