Sonntag, 24. November 2013

[R] Das Herz des Dämons #2 von Lynn Raven


Das Herz des Dämons
Erschienen: März 2009
Seitenanzahl: 352
Verlag: Gebundenene Ausgabe: Ueberreuter
Taschenbuch: cbt
Gebunden: 14.95 €
Taschenbuch: 7.99 €
Teil einer Reihe ? Ja, Teil 2 von 3







Band 1: Der Kuss des Dämons *klick*
Band 2: Das Herz des Dämons
Band 3: Das Blut des Dämons *klick*



Achtung Spoiler, das ist der 2. Band einer Trilogie --> Rezension vom ersten Band

Erster Satz: Noch vor ein paar Wochen war ich der Aufassung, es gäbe nichts Schlimmeres als eine Matheklausur nach einer schlaflosen Nacht, an deren Ende man obdendrein noch verschlafen hatte.

Zitate: S. 9 Wenn es zu irgendwelchen Ohnmachtsanfällen unter den weiblichen Gaffern kam, war das ganz allein seine Schuld. Auch seine Rückenansicht war nämlich alles andere, als du verachten. Ich musste es wissen. Ich wohnte mit ihm im gleichen Haus. Und schlief mit ihm in einem Bett. - Nicht dass er mehr zugelassen hätte, als dass ich mich in seine Arme kuschelte, um meinen immer wiederkehrenden Albträumen zu entkommen. Darüber hinaus war meine Tugendbei ihm so sicher wie das Gold in Fort Knox. Sehr zu meinem Missfallen.

S. 47 Er würde ohne Skrupel seine Kleider zurücklassen, aber bestimmt nicht seinen Laptop. und der stand noch immer auf dem Schreibtisch neben der Glastür zum Balkon hin. Ein hypermodernes Ding, auf dem die Hälfte der Programme entweder illegal oder zumindest nicht zu hundert Prozent legal war, soweit ich mitbekommen hatte. Oder seit wann kann man so einfach in die Datenbank des FBI . oder anderer Regierungsstellen -. wenn man nicht zu dem entsprechenden Verein gehörte ? 
 

Klappentext: 

Verliebt in den Vampir Es sieht so aus, als könnten Dawn und ihr Freund - der rätselhafte und attraktive Highschool-Rebell Julien - endlich ihr Glück genießen. Doch dann beginnt in einer Stadt ganz in ihrer Nähe eine grausame Menschenjagd. Und den Anführer des Rachefeldzugs verbindet mit Julien eine jahrzehntelange Feindschaft.



Zum Buch:

Ich hatte einbisschen angst, das der 2. Teil der Reihe, wieder was von Twilight abbekommt. Somit war ich ziemlich froh, das es nicht dazu gekommen ist. Ich fand den 2. Teil auch besser als den ersten. Wahrscheinlich wird Lynn Raven einfach immer besser. 
Dawn fand ich vieeeel sympathischer als im ersten Teil. Manchmal ist sie zwar ziemlich anhänglich und sie macht nur etwas mit Julien (was aber auch an Julien liegt), aber sie entwickelt sich etwas weiter. Sie hilft sich weiter und macht gegen Ende Sachen weil es ihre eigenen Entscheidungen sind und nicht Juliens. Diese Entscheidungen fand ich zwar nicht wirklich klug und ratsam, aber seien wir mal ehrlich, so etwas passiert in ziemlich vielen Büchern. Ich fand auch ziemlich gut, das man endlich mal etwas mehr über die Lamia erfahren hat und nicht immer nur dieses blöde schweigen von Julien ertragen muss. 

S. 131 Die Jagd auf "Julien DuCranier", war eröffnet
 
Leider kommt ein ziemlicher Wiederling ins Spiel. Arg, wenn ich schon an ihn denken muss. Bastien (ohh Französischer Name *ironie*) will um die Hand von Dawn halten und sie dann heiraten. Er ist sooo schlimm. Er ist schleimig und redet so viel, das man ihm am Ende glaubt (das sind sowieso die schlimmsten). Dawn hat ziemlich mit ihm zu kämpfen (ich auch) und Julien erst recht. Denn er darf nicht mit Dawn zusammen sein und jeder denkt er wäre sein Bruder Adrien. Blöde Situation. Bastien hat auch überhaupt gar keine guten Seiten. Am meisten hat mich sein "mon ange" genervt. Wie psyscho ist das den bitte !?
Julien ist immernoch der Beschützer Typ. 

S. 179 Und seine Augen, die mich unter leicht gesenkten Lidern konzentriert ansahen. Augen, die in jeder Farbe je nach seine Stimmung ändern und die in jeder nur vorstellbaren Schattierung von Silber schimmernd. Quecksilberaugen - und wunderschön. Augen, deren Farbe zu tödlichem Schwarz wechselte, wenn Julien zornig war. Und in deren Tiefen ein rotes Brennen nistete, wenn er Durst hatte. 
Ich konnte meinen Blick einfach nicht von ihm losreißen. So wie seine Lippe sich zuweilen kräuselten, war ihm das durchaus bewusst.

Er ist immer bei Dawn, er tröstet sie, hört ihr zu, fährt sie jeden Tag zur Schule (was auch irgendwie logisch ist, da beide jetzt zusammen wohnen) und hat sogar seinen Stundenplan so weit geändert, so das er fast alle Stunden mit ihr zusammen hat. Sie hat mir aber am Anfang ziemlich Leid getan. Denn jeder in der Schule spricht über die beiden. Sie sind das Schulgespräch Nummer eins. Jeder guckt dich an, nur weil du mit deinem Freund durch die Tür gehst. (Ok, Julien ist nicht irgendwer und sieht auch nicht schlecht aus, aber trotzdem) Außerdem war da ja noch Neal. Gott sei dank, ist er nur am Anfang dabei. Neal und Bastien zusammen wäre wirklich zu viel für mich.
Zwischendurch gab es schrägedruckte Stellen die ich in diesem Teil wirklich gut fand. Manchmal haben mich die Gedankengänge und Erinnerungen einbisschen verwirrt, aber dadurch wurde es nich schlechter. Es war also ganz spannend

Die Autorin:

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten, und ist unter den Namen Lynn Raven und Alex Morrin erfolgreich.

Fazit:

ich freue mich sehr über diesen viel besseren zweiten Teil von Lynn Raven. Gott sei dank habe ich den dritten Teil gleich parat. ich gebe 4,5 Sterne, da ich hoffe/weiß/glaube/denke das der dritte noch einbisschen besser wird.  

4,5 von 5 Sternen 
weitere Bücher:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen