Samstag, 16. November 2013

[R] Schmitz' Katze von Ralf Schmitz



Schmitz' Katze
Erschienen: April 2012
Seitenanzahl: 272
Verlag: Fischer Taschenbuch
Taschenbuch: 8.95 €
Teil einer Reihe ? Nein!











Erster Satz: Als ich circa acht Jahre alt war, beschloss meine Mutter, dass ich eine Katze bekommen sollte.

Zitate S.43 Und Freunde meiner Eltern haben jahrelang geglaubt, Minka wäre der Spitzname meiner Frau [...] 
Gut, beim Thema "Fell ausbürsten" wurden sie immer stutzig. Ich glaube die dachten dabei an unanständige Sexpraktiken. Ich habe das lange nicht aufgeklärt und davon geschwärmt, dass sie ja so beweglich ist und mit ihrer Zunge einfach überall hinkommt. Wenn man erst mal weiß, an was die anderen denken, macht es einen Riesenspaß. 

S. 56 - und von seinem vorwurfsvollen Blick will ich gar nicht erst reden. Diesen Blick, denn alle Katzen draufhaben. 

S. 123 Katzen lieben es, umherzustreifen und die Gegend zu erkunden. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob diese Gegend aus den immer gleichen 31-Quadratmeter-Dachgeschosswohnungen besteht oder ob dem Pelztiger eine ganze WELT zur Verfügung steht. Jagen kann man sowohl fette Ratten als auch ein unglaublich gefährliches totes Blatt. Die Arbeit ist dieselbe. 

Klappentext:

Manche Männer leben mit einer Frau zusammen - Ralf Schmitz mit seiner Katze.
Und das seit 23 Jahren! Dieses eheähnliche Verhältnis wirft natürlich Fragen auf:
Ist das Zusammenleben mit einer Katze wirklich so anders als mit einer Frau?
Wer veralbert hier wen den ganzen Tag?
Was macht die Katze würgend im Schrank?
Wie eifersüchtig ist die Katze und was hat sie ausgerechnet jetzt in Ralfs Bett zu suchen?


Zum Buch:

S. 105/106 Das sind doch ganz kleine, süße Felldinger. Warum sagt einem das denn keiner ? Alle sprechen immer von den niedlichen, lustig verspielten, so unglaublich  reinlichen Katzen. Aber von der Kehrseite der Medaille, von der dunklen Seite der Macht, das redet keiner. Da halten alle die Klappe. 

Ich entschuldige mich jetzt schon, wegen der vielen Zitate, aber die mussten einfach sein, ich hätte noch mehr rein bringen können!
ICH LIEBE DIESES BUCH! Ich habe soviel gelacht. Da ich selber zwei Katzen habe, konnte ich Ralf Schmitz ziemlich gut verstehen und habe auch meine Katzen wieder erkannt. Ich denke, dass jeder der Katze(n) hat dieses Buch lesen, sehr gut verstehen wird und viel lachen kann, aber auch die, die keine Katze haben.

S. 76 Und selbst mit Bestechungsversuchen wie Katzenmilch oder Unmengen an Katzenmäusen wird sich die neue nicht sofort bei ihr einschleimen können, denn ihre Katze ist kein Hund und somit nicht doof!

Er erzählt wunderbare Geschichten über andere Katzen, die wirklich urkomisch sind, dass ich manchmal schon gedacht habe, dass sie erfunden sind. Eine Katze die gerne in die volle Badewanne springt und dort bleibt ? Mein Katze macht höchstens ihren Kopf unter den Wasserhahn und das finde ich schon höchst seltsam, aber auch ziemlich lustig. Aber wer denkt denn nicht, das seine Katze verhaltens gestört ist ? Aber die Geschichte von ihm, sind wirklich noch viel schlimmer. Was ich auch sehr erstaunlich fand, das seine Katze schon 23 Jahre alt ist! Ich finde es aber sehr schön.

Noch ein kleines Zitat, was ich sehr schön finde und es ist wirklich wahr!

Die Katzen sind die einzigen vierbeinigen Lebewesen, die dem Menschen klargemacht haben,
er müsse sie versorgen,
sie bräuchten aber nichts dafür zu tun.
Kurt Tucholsky

Der Autor:

Ralf Schmitz, Jahrgang 1974, ist mehrfach ausgezeichneter Comedian und Schauspieler. Bekannt aus den erfolgreichen TV-Serien „Die Dreisten Drei“, „Schillerstraße“ und „Genial Daneben“ überzeugte er auch mit eigenen Formaten wie 'Schmitz komm raus!' oder der Ausstrahlung seiner Live-Programme „Verschmitzt“ und „Schmitzophren“. Als Zwerg Sunny brillierte er in den beiden preisgekrönten Kinoerfolgen „Sieben Zwerge“ mit Otto Waalkes, die über 7 Millionen Zuschauer begeisterten. In den Kinofilmen „Die Konferenz der Tiere“, „Kung Fu Panda“ oder auch „Ab durch die Hecke“ lieh er den tierischen Hauptdarstellern seine Stimme und sang sich mit dem Kinderlied „Shaun das Schaf“ an die Spitze der Download-Charts. Ralf Schmitz ist regelmäßiger Gast in TV-Shows und füllt mit über 100 Gastspielen im Jahr die großen Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein 2009 veröffentlichtes Buch „Schmitz’ Katze“ belegte monatelang die Top Ten der Spiegel-Bestsellerliste und beweist damit, dass er ein wahres Multitalent ist.
 
Fazit:

Jeder der Katzen hat, sollte dieses Buch lesen! Sein neues Buch werde ich auch auf jeden Fall lesen. Ich muss jetzt aufhören, meine Katze versucht in meine Tasche zu klettern, ihr Arsch passt aber nicht rein und deshalb scharrt sie wie verrückt in der Tasche (als ob die dadurch größer wird) und ich muss ihr klar machen, das sie da NICHT rein passt. Macht eure Katze das auch ? Meine liebt es zumindest in meinen Taschen zu schlafen (wenn sie rein passt.

5 von 5 Sternen
 weitere Bücher:

1 Kommentar:

  1. Hey ihr beide :)
    Ich habe grade gesehen (Ich sehe alles, muhahaha :D) das ihr euch bei Anka's leseacht am 23. November angemeldet habt (doof, meine ist da auch ^^") und ihr bzw Anna hatte sich bei mir eigentlich eingetragen... ich weiß jetzt nicht ob ich sie/dich bei mir in der Liste drinlassen soll... oder ob sie/du/ihr jetzt an meiner oder bei Anka teilnehmt :3

    AntwortenLöschen