Freitag, 6. Dezember 2013

[KR] Wen der Rabe ruft #1 von Maggie Stiefvater


Wen der Rabe ruft
Originaltitel: The Raven Boys
Erschienen: Oktober 2013
Seitenanzahl: 460
Verlag: script5
Gebunden: 18,95
ebook: 14,99
Teil einer Reihe? Ja, Teil 1 von 4!






Erster Satz: Blue Sargent wusste mittlerweile schon gar nicht mehr, wie oft ihr gesagt worden war, dass sie ihre wahre Liebe den Tod bringen würde.

Zitate: (S.247) "Was macht er überhaupt?" wollte Adam wissen.
"Pinkeln."
"Typisch Lynch, einen solchen Ort keine fünf Minuten nachdem er hier ankommt zu entweihen."
"Entweihen? Er markiert doch nur sein Revier?"
"Dann muss ihm mehr von Virginia gehören als deinem Vater."
"Wenn ich recht darüber nachdenke, kann ich mich nicht daran erinnern, dass er jemals eine normale Toilette benutzt hat."

(S.270) "Wir müssen in drei Stunden wieder hier sein," wandte Ronan ein. "Ich habe Chainsaw zwar gerade erst gefüttert, aber spätestens dann braucht sie wieder was."
"Das", erwederte Gansey, "ist genau der Grund, warum ich kein Baby mit dir haben wollte."

Klappentext:

Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird. Doch Blue trägt ein Geheimnis in sich: Seit sie sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?


Zum Buch:


Zuerst war ich verwirrt aus welcher Sicht gerade erzählt wird aber das legt sich mit dem weiterlesen. Immer wenn die Jungs gesprochen haben habe ich sie mir immer anders vorgestellt, als wenn Blue aus ihrer Sicht die Jungs beschreibt. Bis zum Ende hin hatte ich aber Bilder von ihnen im Kopf. Die Jungs fand ich am Anfang komisch weil ich nicht verstand warum sie befreundet waren und wer nun wirklich zu dem Freundeskreis gehört aber auch das wird mit der Zeit klar. Jeden Charakter von ihnen finde ich interessant. Irgendwie hat es mir Roman angetan. Ich mag den irgendwie am liebsten. Von Außen hart aber innen weich. Gansey kann man mit einem verrückten coolen Wissenschaftler vergleichen. Blue finde ich auch cool. Ich könnte sie mir als Freundin vorstellen. Auch der Rest ihrer Familie finde ich echt lustig. 


(S.425) "(...) Lange bevor du geboren wurdest, haben Calla, Persephone und ich ein paar Dinge herumexperimentiert, von denen wir besser die Finger gelassen hätten..." "Drogen?" "Rituale. Wieso, experimentierst du etwa mit Drogen herum?" "Nein. Aber möglicherweise mit Ritualen." "Da wären mir Drogen fast lieber."

Das Buch hat echt gut angefangen und mir wurde beim lesen nicht langweilig. Auch die Geschichte finde ich gut. Wahrsagen und Geister, gute Idee. Auch das Mystische fand perfekt in die Geschichte. Das Buch ist richtig gut. Maggie schreibt sehr angenehm und man versteht alles. Auch die lustigen Dialoge zwischen durch sind gelungen und machen alle Charaktere sympathischer. Am Ende war ich etwas verwirrt weil sich alles verändert hat. Alles passiert auf einmal, dann kommt wirklich Fantasy dazu. Das letzte Kapitel kommt auch etwas plötzlich. Trotzdem finde ich das Buch einfach nur richtig super. Und ich freue mich auf den nächsten Teil weil am Ende noch einige Fragen offen bleiben. Ich kann euch das Buch nur empfehlen!

Die Autorin:

Maggie Stiefvater, geboren 1981, wurde mit ihrer Nach dem Sommer-Trilogie sowie mit dem Roman Rot wie das Meer international bekannt und von der Presse für ihre Veröffentlichung gefeiert. Der Auftakt ihrer neuen Buchreihe, Wen der Rabe ruft, erhielt in den USA bereits zahlreiche Auszeichnungen. Die New York-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie, zwei überaus nervösen Ziegen und einem viel zu schnellen Auto in den Bergen Virginias.

Fazit:

Ein richtig gutes Buch bei dem man sich auf den nächsten Teil freut! Dringend lesen!

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen