Mittwoch, 15. Januar 2014

[R] Die Bestimmung #1 von Veronica Roth

Die Bestimmung #1
Originaltitel: Divergent
Erschienen: März 2012
Seitenanzahl: 480
Verlag: cbt
Gebunden: 17.99 €
Taschenbuch: 9.99 €
ebook: 8.99 €
Teil einer Reihe ? Ja, Teil 1 von 3!







Band 1: Die Bestimmung
Band 2: Tödliche Wahrheit *klick*
Band 3: Letzte Entscheidung



Erster Satz: In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel.

Zitate: (S. 71/72)
"Was ist?", frage ich.
"Ich habe da eine Vermutung."
"Und die wäre?"
Sie nimmt ihren Hamburger, grinst und sagt:" Das du lebensmüde bis." 

S. 148 Hilflos baumle ich an dem Gerüst und halte mich krampfhaft mit den Händen fest, meine Beine schwingen frei in der Luft. Ich stoße einen erstickten Schrei aus. "Four!"

Klappentext:

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…


Zum Buch: 

Hmm, ich bin mir nicht sicher was ich schreiben soll. So viele fanden dieses Buch so unglaublich toll und ich denke mir nur so: Das wars ? Ich hatte das Gefühl in dem Buch passiert nicht wirklich viel und es ist einfach nur langweilig. Die meiste Zeit sind wir mit Beatrice, oder wie sie sich später nennt Tris, im Hauptquartier der Ferox. Die Initianten (die Neulinge) lernen dort kämpfen und sich der Angst zu stellen und es wird ein Ranking gemacht. Insgesamt fliegen 7, oder waren es 8 (?), raus und diese werden dann Fraktionslos (was unter uns, ziemlich scheiße ist). So weit so gut, aber das wars dann auch. Zwischen durch passiert mal was, aber irgendwie auch nicht mehr.

Gegen Ende wird es auch spannend, aber nicht so sehr, dass ich unbedingt weiter lesen muss.

Die Autorin hatte eine wirklich super Idee, aber sie hat einfach viel zu wenig daraus gemacht!

Tris fand ich zwar ganz nett, aber manchmal hat sich mich auch genervt. Sie denkt manchmal einfach so blöd. Ok, das liegt an ihrem früheren Leben, aber mich hat es unendlich gestört.Sie ist zwar auch mutig, aber Sie sticht für mich nicht wirklich aus der Masse, von Protagonisten raus.

Four fand ich auch ganz ok, aber auch nicht so der Hammer. Versteht ihr was ich meine ? Bei einem männlichen Protagonisten will ich dieses ich will ihn sofort heiraten Gefühl haben, aber bei Four dachte ich mir nur: ein netter Junge. Ich finde seine Geschichte aber durchaus interessant und freue mich auf Fours Geschichte.

Tris und Four sind für mich einfach nicht so ein hübsches und süßes Pärchen wie in anderen Bücher. Sie sind eher langweilig. Das hört sich ziemlich hart an. Aber ich war einfach enttäuscht, da ich dachte das mich das Buch umhauen würde.

Ich wollte auch mehr über die ganze Regierung wissen und über das System. Ich konnte mir nur ziemlich schlecht vorstellen wie das alles geregelt wird und wer die ganzen Fäden zieht. Die Fraktionen machen für mich zwar Sinn, aber ich würde gerne wissen, wie es passiert ist, warum sie die Fraktionen endgültig gegründet haben, wie die Anfänge waren und wieso es überhaupt dazu gekommen ist. Schließlich muss doch was passiert sein.


Die Autorin:

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht.

Fazit:


Ich habe mir mehr vom Buch erwartet, ich werde aber trotzdem den 2. Teil kaufen (auch wenn er schlechter sein soll :O) und ich freue mich schon sehr auf de Film

3 von 5 Sternen  

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich kann dich da voll und ganz verstehen. Ich hatte auch lange überlegt wie ich das Buch bewerten soll und fand es in der mitte hin auch manchmal recht zäh. Es passiert zwar auch bei den Dauntless' einiges aber so wirklich kam die Story nicht voran. Ich hab das Buch zwar dann doch noch gut bewertet aber nur, weil ich am Ende irgendwie das Gefühl hatte so "ja es war doch irgendwie ganz gut^^" das war aber nachdem ich es schon 2 Tage fertig gelesen hatte. Ich musste das erstmal sacken lassen. Aber ich verstehe es auch wenn jemand das Buch nicht so toll findet ;)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöö,
      ja, ich habe auch echt lange überlegt, wie ich es finden soll. Ich habe auch erst überlegt, wie ich es bewerten soll :D Da ich aber wirklich was vom Buch erwartet habe, habe ich es eher schlecht bewertet. Außerdem habe ich jetzt eine eher schlechte Meinung und vielleicht haut mich der zweite Teil deswegen dann um, man weiß es nicht! :)

      Liebe Grüße,
      Anna.

      Löschen