Freitag, 17. Januar 2014

[R] Lamento - Im Bann der Feenkönigin #1 von Maggie Stiefvater



Lamento - Im Bann der Feenkönigin
Originaltitel: Lament - The Faerie Queen's Deception
Erschienen: September 2009
Seitenanzahl: 352
Verlag: PAN
Gebunden: 19,99
ebook: 9,99
Teil einer Reihe? Ja



Erster Satz: Wie lange er sich hier schon festklammerte, wusste er nicht.

Zitat (S24): Ich betrachtete die muskulösen Arme unter dem T-Shirt-Ärmeln. "Du bist definitiv kein Picknicktisch." Der Typ war definitiv kein Picknicktisch.

(S.120) Ich stieg aus und knallte die Wagentür zu, woraufhin das Kaninchen ins Gebüsch davon hoppelte, als könnte es mich damit überzeugen, dass es ein gewöhnliches Häschen war und kein voyeuristisches, übernatürliches Killer-Karnickel. 

Klappentext:

Eigentlich ist Deirdre eine ganz normale Sechzehnjährige – und ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume. Immer wieder taucht darin ein faszinierender Junge auf, dessen geheimnisvolle Augen Deirdre verzaubern. Als ihr Luke eines Tages leibhaftig gegenübersteht, wird Deirdres Leben ausgesprochen aufregend … aber gleichzeitig schwebt sie nun in großer Gefahr. Sind ihre Gefühle für Luke stark genug, um einen uralten Fluch zu brechen?


Zum Buch:

Ich habe durch Zufall auf Amazon Das Buch Ballade von Maggie Stiefvater gesehen. Da ich ihre anderen Bücher gut fand dachte ich mir das ich das Buch auch haben möchte. Später hab ich erfahren das es der zweite Teil ist. Also habe ich mir nun auch den ersten Teil gekauft.

Ich finde das Cover irgendwie schön. Es passt zu dem Buch. Allerdings erscheint mir das Mädchen nicht so perfekt wie die Feen. Die Blumenranken sind aber sehr schön.

Maggie Stiefvater schreibt sehr angenehm. Mann kann allem leicht folgen.

Deirdre (was ein bescheuter Name. Ich weiß immer noch nicht wie ich den aussprechen soll.) fand ich irgendwie nett. Sie ist nicht so doof wie viele andere weibliche Hauptcharaktere. Manchmal fand ich sie aber etwas seltsam z.B. als sie mit ihrem Hund Gassi geht, aber ohne Schuhe! Was zum ....?! Ich gehe nicht auf die Straße ohne Schuhe. Die wären nach 5 min schon Rabenschwarz! Das ist doch nicht normal! Oder macht ihr das auch? Ich ganz sicher nicht!
Zu Anfang des Buches findet sie sich selber hässlich. Sie trägt Jeans und einfache T-Shirts und hat immer einen Pferdeschwanz. Ist das irgendwie Mode bei so Feenbücher? In Plötzlich Fee war das nämlich auch so. Und trotzdem kriegen die immer die hübschen Typen? So hässlich kann sie dann doch nun auch wieder nicht sein. Wenn selbst Feen sagen das sie hübsch ist. Das nervt mich. SO ist es nämlich immer. Oh, Ich bin so hässlich. Ich weiß nicht was er von mir will. Und jeder sagt ihr wie hübsch und talentiert sie doch ist. Alles was sie macht wird gut. Ich habe noch nie so einen Menschen getroffen. Und das lustige ist das sie sich an zwei Stellen oder so auch noch darüber aufregt! "Alle sehen nur mein Talent aber nicht die Person dahinter." Ist doch gut jetzt. Schön sein, Talentiert sein und immer noch meckern?
Zum Ende hin mag ich sie aber. Da spricht sie nicht mehr darüber. Sie scheint sich ein wenig zu verändern. Das ist aber gut so.

James mag ich am Liebsten. Er ist mega lustig und träg richtig geile T-Shirts. Am Ende tut er mir Leid. Aber es gibt ja immer ein Happy End.

Luke finde ich auch irgendwie cool. Als Deirdre ihn das erste mal beschrieben hat musst ich an Jamie Campbell Bower in City of Bones denken. Ich weiß nicht warum. Aber den Gedanken hab ich verworfen und mir Luke dann doch anderes vorgestellt. Ich mag ihn.
Aber sein Auto hat einen lustigen Namen: Bukephalos. Gesundheit! Ne, ernsthaft so heißt sein Auto. Ich finde das lustig. Mein Auto würde ich aber nicht so nennen. 

Die Welt die Maggie Stiefvater geschaffen hat, fand ich mega interessant. Alles spielt bei uns auf der Erde und doch gibt es noch eine andere Welt.  Die Feen finde ich interessant. Ich würde sie alle gerne kennenlernen. Auch wenn sie böse sind. Ich möchte wissen wie sie alle aussehen. 

Richtig auf die Nerven sind mir dieses Mal Aodhan und Eleanor (auch wieder so lustige Namen). Ahh! Wie ich ausrasten könnte! Dieser Aodhan ist so seltsam und unnatürlich. Der hat mich jedes Mal wenn er aufgetaucht ist richtig genervt. Und so übernatürlich schön habe ich ihn mir nicht vorgestellt.
Eleanor hat ich am liebsten jedesmal eine runter gehauen wenn sie lächelt. Das macht die die ganze Zeit. Und sie hat null Gefühle. Die hat mich auch krass genervt.


Die Autorin:

Maggie Stiefvater, geboren 1981, führt in Virginia mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern ein "wildes Hippie-Leben", wie sie es selbst nennt. Maggie arbeitet als Schriftstellerin und Künstlerin, mag Rock, besonders Celtic-Rock, und alte Autos. Wie Deidre und Luke, die Helden in ihren Romanen "Lamento - Im Bann der Feenkönigin" und "Ballade - Tanz der Feen" ist auch Maggie sehr musikalisch und spielt Harfe und Flöte.

Fazit:

Trotz einiger wenigen negativen Punkten fand ich das sehr schön. Fantasy ist genau mein Ding.

5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Wenn du James so magst, kannst du dich schon mal auf Band 2 freuen. Den fand ich besset als Band 1 :)
    Ich bin auch total vernarrt in Maggie Stiefvaters Bücher. Die könnt mir alles vorsetzen, ich würds garantiert lesen :D
    Ich fand Dee teilweise auch echt nervig. Und sie war immer so eine ewige Perfektionistin, was mich auch total nervte D:

    Tolle Rezension übrigens :)

    Lg bibi ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      den 2. Teil habe ich jetzt auch gelesen und die Rezenson kommt bald. :)
      Maggie Stifvater ist eine wirklich gute Autorin.

      Dankeschön

      Liebe Grüße,
      Gina

      Löschen