Montag, 10. Februar 2014

Buchvorstellung


3096 Tage
Erschienen: Januar 2012
Seitenanzahl: 288 
Verlag: Ullstein
Taschenbuch: 9,99 €  
ebook: 8,99 €
Teile einer Reihe? Nein!









Klappentext:


Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben.
 
Warum das Buch ? 

Ich habe unglaublichen Respekt vor Natascha Kampusch. Ich möchte auch mehr erfahren. Ich weiß das es schrecklich ist, doch ich finde es auch interessant. Dannach würde ich vielleicht auch noch den Film sehen wollen, wobei ich mir nicht sicher bin ob ich mich es traue. Auf jeden Fall möchte ich aber etwas mehr erfahren. Und das Buch ist auch noch von ihr geschrieben und nicht von irgendjemand anderem. Sie ist eine wirklich starke Frau!

Die Autorin:

Natascha Kampusch, geboren am 17. Februar 1988 in Wien, war Opfer einer der
längsten Entführungen der jüngeren Geschichte. 2006 hat sie ihre Freiheit zurückerobert. Seither versucht sie, ein normales Leben zu führen. Im Frühjahr 2010 machte sie ihren Schulabschluss.

Kommentare:

  1. awwwww *-* Du liest gerade "Der Kuss des Kjer?"
    Ich liebe dieses Buch! Es ist eins meiner Lieblinge :)
    Viel Spaß damit.

    Achja .. kann es sein, dass du bei 'Die Autorin' den Text doppelt drin stehen hast?

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi.
      ja, ich liebe es. Ich lese es nun aber schon zum 2. mal, es ist mein absolutes Lieblingsbuch! ♥

      Ups, ja danke. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen