Freitag, 7. Februar 2014

[R] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit #2 von Veronica Roth


Die Bestimmung #2 - Tödliche Wahrheit
Originaltitel: Insurgent
Erschienen: Dezember 2012
Seitenanzahl: 512
Verlag: cbt
Gebunden:  17.99 €
Taschenbuch (März 2014): 9.99 €
ebook: 13.99 €
Teil einer Reihe? Ja, Teil 2 von 3







Band 1: Die Bestimmung *klick*
Band 2: Tödliche Wahrheit
Band 3: Letzte Entscheidung


Achtung Spoiler, das ist der 2. Band einer Trilogie --> Rezension vom ersten Band 



Erster Satz: Als ich aufwache, liegt mir sein Name auf der Zunge.

Zitat: S. 195 "Und Lynn ist schlecht gelaunt. Moment mal, hast du dir das etwa aus deinem Arm gezogen ?" Er zeigt auf die Nadel. "Mein Gott, Tris, hast du denn vor gar nichts Angst?"
"Ich überlege, ob ich den Arm nicht verbinden sollte."
"Das überlegst du nur?" Uriah schüttelt den Kopf.


Klappentext:

Der Aufstand hat begonnen ...

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden..
Zum Buch:

Ich hasse Tris! Und somit haben wir auch gleich den Grund, warum das Buch einfach nur ziemlich miserabel ist. Das ganze Buch wird aus Tris' Sicht erzählt, leider hat Tris ihr Gehirn am Ende von Teil 1 verloren. So können wir in 500 Seiten die Suche nach ihrem Gehirn mit erleben. Das ist nicht so einfach, denn um es wiederzufinden muss Sie andere Leute (z.B. Four) anlügen und hintergehen. Four hat aber leider am Anfang von Teil 2 auch sein Gehirn verloren. So können wir aus Tris' Sicht auch mit erleben, wie Four und die anderen ohne richtig funktionierende Gehirne eine Geschichte erleben. Als vernünftig denkender Mensch, war das aber nicht so einfach oder gar unterhaltsam, es war einfach nur totale Quälerei.

Tris, hat die Lebenskrise des Jahrtausends. Sie will sich  die ganze Zeit opfern - wie ihre Eltern es gemacht haben. Was in manchen Situation aber total unnötig ist und einfach nur bescheuert.
Sie sagt außerdem niemandem, dass Sie Will umgebracht hat. Da Sie Will erschossen hat, kriegt sie aber immer Panik, wenn Sie eine Pistole in die Hand nimmt. Trotzdem, sagt Sie es immernoch niemandem. Was aber sehr hilfreich wäre, denn dann wüssten die anderen (Four) in ihrem Umfeld, dass sie Panikattacken bei Pistolen bekommt und würden ihr keine geben!!! Da die anderen es aber nicht wissen, verlassen Sie sich auf sie. Erst nach einer gefühlten Ewigkeit kommt es dann doch raus und sie wundert sich, warum Four sauer auf Sie ist. Was aber sehr normal ist, denn wenn meine Freundin (die übrigens die einzige ist, auf die ich zählen kann) mir im Krieg nicht vertraut - ist das schon ziemlich scheiße, oder ? Und das geht die ganze Zeit über !!!! In den letzten Seiten hat Sie ihre Lebenskrise dann doch überwunden und ich hatte nicht mehr das Bedürfnis das Buch an die Wand zu schmeißen.

Wir haben aber vergessen, dass Four auch sein Gehirn verloren hat. Er ist nämlich ganz spontan auf der Seite seiner Mutter und glaubt nicht mehr an Tris' Wort. Seine Mutter, fand ich von Anfang an nicht ganz koscher. Tris findet Sie auch irgendwie merkwürdig, aber Four ? Neeeein. Trotzdem wird Tris das Gefühl nicht los, das er ihr etwas verheimlicht. Er kommt dann aber so an: Du erzählst mir nicht alles, dann erzähle ich dir auch nicht alles. So ein Kindergarten! Am Ende weiß man, was da geplant wurde und deswegen kann ich Four überhaupt nicht verstehen. Das wäre eine wirklich wichtige Information und die enthält er ihr einfach vor.

An die anderen Charaktere konnte ich mich gar nicht mehr erinnern. das sagt mir, dass diese im ersten Teil ziemlich blass waren. Denn ich kannte wirklich nur ein paar und an andere habe ich mich erst nach 200 oder 300 Seiten wieder erinnert. Andere kenne ich bis jetzt nicht. Wer ist Lynn ? Oder Marlene ??
Ich hoffe, dass wenn ich den 3. Teil  lese (ja, ich will mich selber Quälen), wenigstens noch die Hälfte der Personen kenne. (Nachtrag vom 13.04.2014: Ich werde den dritten Teil auf jeden Fall nieeeemals lesen!)

Während ich das Buch gelesen habe, habe ich ernsthaft 3 mal überlegt ob ich es nicht einfach abbrechen soll. Da ich aber ein Gebundenes Buch nicht einfach abbrechen wollte, habe ich weiter gelesen und als ich bei den letzten 100 Seiten angekommen bin, habe ich es auch weiter gelesen. Schließlich sind es nur noch 100 Seiten.

Tris hat mich aber so genervt, dass ich einfach gar keine Lust auf das Buch hatte und so die Geschichte irgendwie total überlesen habe und mich nicht mehr konzentrieren konnte. Außerdem erzählen die immer von ihren Simulationen und da kam ich erst recht nicht mit.

Ich kann euch jetzt also nicht wirklich sagen, wie ich die Geschichte fand, denn die ganzen Protagonisten (ich rede hier übrigens nicht nur von Tris und Four) haben mich so fertig gemacht, das ich einfach nur erleichtert war, als das Buch beendet war.


Die Autorin:

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern
University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht.

Fazit:

Ich habe noch nie einen Protagonisten so sehr gehasst, wie Tris. Wenn jemand den ersten Teil schon nicht gut fand, sollte sich nieeeeemals den zweiten kaufen!!! Bitte, tut mir diesen einen gefallen!

1 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Hmm. Komisch das du es so überirdisch schlecht fandest, denn ich mag die Reihe. Teil 2 war zwar etwas schwach und Teil 3 auch aber nur 1 Stern O.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß auch nicht. Ich fand diesen Band einfach ziemlich schlecht. Sonst bin ich nie so streng, aber bei diesem Buch hat mich eigentlich alles gestört.
      Da konnte ich einfach nicht lieb sein. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen