Freitag, 11. April 2014

[Film] Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand und auf der Leinwand landete

Hallo Ihr Lieben,
Anna hat das Buch schon fertig (Rezension), Gina ist gerade dabei es zu lesen und trotzdem waren wir schon im Kino um uns den Film anzusehen. Wir beide finden das Buch echt gut und angenehm zu lesen. Eigentlich hatten wir auch keine Erwartungen an den Film, aber wenn dann wären diese sehr enttäuscht gewesen.

Hätten wir nicht das Buch gelesen, hätten wir den Film überhaupt nicht verstanden. Der Film hat keinen "roten Faden". Zumindest verschwindet der oft. Immer wieder wusste man nicht, wo man war und alles war ein Heiden durcheinander. Irgendwie ergab das alles keinen Sinn und war einfach schlecht umgesetzt.
Im Buch sind die Handlungen nachvollziehbar, auch wenn sie manchmal unmöglich erscheinen.

Alles, was im Buch passiert wurde in diese zwei Stunden gepresst und aneinander gereiht. Hauptsache alle Szenen sind drin und nicht mal das stimmt. Im Film fehlt mehr wie die Hälfte des Buches. Außerdem war alles irgendwie durcheinander und völlig verwirrend. Man hat das halbe Buch genommen und versucht daraus irgendwie einen Film zu machen. Leider ging das völlig in die Hose. Viele wichtige Szenen waren nicht dabei, nicht zusammenhängende Szenen wurden nacheinander gezeigt und eigentlich gab es nie eine wirkliche Erklärung. Trotzdem ist der Film vollgepackt mit irgendwas.

Einige Sachen wurden auch verändert oder anders als erwartet. Z.b hat die "schöne Frau" nicht viel (für ihre Verhältnisse) geflucht, Benny besitzt keine eigene Imbissbude, Allen wirkt eher wie ein verwirrter Alter, statt ein schlauer Mann der alles nimmt wie es kommt (auch in den Rückblenden wirkt er sehr verloren. Allen merkt zwar nicht welche Auswirkungen seine Taten haben, aber dennoch erschien er uns nicht blöd, anderes im Film). Und das Ende ist verändert worden. Einige Szenen hatten wir auch etwas anders in Erinnerung.
Die witzigen Szenen kamen uns im Buch lustiger vor als im Film. 

Die Schauspieler waren ganz okay, nicht immer ganz passend, aber trotzdem konnte uns der Film nicht so begeistern wie das Buch. Es hat sich nicht wirklich gelohnt rein zu gehen. Wer wirklich eine schöne Geschichte will, sollte das Buch lesen!

Liebe Grüße
Anna und Gina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen