Donnerstag, 1. Mai 2014

[R] Black Dagger - Band 13 - 16 von J. R. Ward




Achtung Spoiler --> Rezension zu den ersten Bänden

Infos:

Band 1 -12 kosten 7.95 €
Band 13 - 14 kosten 8.95 €
Band 15 - 24 kosten 8.99 €

Bis jetzt sind 23 Bände erschienen, das Ende ist aber noch nicht in Sicht
Verlag: Heyne <
Seitenanzahl: variiert zwischen 200 und 500 Seiten
Originaltitel: Black Dagger Brotherhood

Allgemeiner Klappentext:

Die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt

Sie sind eine der Geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: Die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödliche Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Eden, und nach Jahrhunderterlangter Jagd sind ihnen ihre Feine gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose, attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren...


Zum Buch:

Wer gerne liest, Fantasy und Vampire mag, muss diese Reihe lesen! Man muss einfach, denn selbst nach den 16 Band kriege ich nicht genug. J. R. Ward ist eine gnadenlos gute Autorin.

Für den 13. Teil habe ich etwas länger gebraucht. Das war so was wie mein Black Dagger-Tief. Es gab einbisschen zu viele Handlungsstränge und es war etwas anstrengend. Gerade als es spannend wird, wird die Szene gewechselt und man denkst sich nur so, Neeeein! Ich will wissen, wie es mit den beiden weitergeht, doch im 14. Teil legt sich das wieder. Die Handlungsstränge sind wieder normal und machen einfach süchtig. Ich liebe Rehv und seine Geschichte. Auch bekommt man ab und zu etwas von Bella und ihrer Tochter mit. Ehlena fand ich auch ganz sympathisch.

Und dann kommen Band 15 und 16 und lassen mich total aufgedreht zurück. Auf jeden Fall einer der besten Bände dieser Reihe. Ich liebe Xhex und John, beide sind einfach so toll. Vor allem Band 16 hat es total in sich. Alles passt perfekt zusammen. Darius, Tohr, John und Xhex. Als ich am Ende des Teils alles verstanden habe, war meine Reaktion nur "aaaahhhhh" und ein sehr breites grinsen. Ich habe echt um die Wette gestrahlt und wäre es nicht morgens um halb 2, hätte ich wahrscheinlich noch meinen Laptop angeschmissen und sofort eine Rezension geschrieben oder der lieben Svenja von Real Booklover eine begeisterte Nachricht geschrieben. Das sie die einzige ist, die ich kenne, die in der Reihe weiter ist als ich und ich Gott sei dank alles schreiben kann was ich darüber denke und sie nicht spoiler.

Kommen wir wieder zu den Büchern. Ich hatte die ersten 11 Bände letztes Jahr im Mai gelesen und den 13. Band im November! Das heißt ich hatte eine 4 monatige Pause und konnte mich trotzdem sofort wieder in die Geschichte versetzten und habe alles verstanden. Eigentlich dachte ich, dass ich erst mal komplett überfordert wäre und nicht verstehen würde, aber es war als hätte ich nie eine Pause gehabt. Und so habe ich mich wieder mit dem Black Dagger Fieber angesteckt. In 4 Tagen habe ich also Band 14, 15 und 16 gelesen und bin so unendlich froh weiter gelesen zu haben. Es sind neue Charaktere hinzu gekommen und sie sind alles so toll. Ich hatte noch nie ein Buch oder Reihe, wo mir wirklich ALLE sympathisch waren - außer die Bösen natürlich - und sie sind wirklich alle so toll. Jeder einzige hat einen eigenen Charakter und sie gleichen sich nicht.
J. R. Ward schafft es immer wieder neue Leute ins Boot zu holen und das ohne, sich zu wiederholen. Es wird immer spannender und der Krieg tobt in Caldwell.

Im Moment freue ich mich einfach nur auf Band 17, den ich morgen endlich abholen kann. Wenn die Rezension öffentlich ist, habe ich ihn wahrscheinlich auch schon gelesen. Diese Reihe ist einfach ein muss und ich bekomme nicht genug.

Wer übrigens Tumblr hat, es gibt dort wundervolle Blogs, die über die Brüder Bilder, Zitate oder selbst gezeichnet Bilder posten. Danke J. R. Ward für diese Reihe und die ganzen tollen Charaktere, wo ich jeden einzelnen in mein Herz geschlossen habe.

Auch dieses mal habe ich alle Stellen die ich in Band 13 - 16 gut fand markiert und H I E R könnt ihr euch sie einzeln durch lesen, doch das solltet ihr einbisschen aufpassen, es kann sein das ich ab und zu gespoilert habe.

Ich habe jedem Band 5 von 5 Sternen gegeben.

Die Autorin:

J. R. Ward ist das Pseudonym von Jessica Rowley Pell Bird. Sie hat Rechtswissenschaften studiert und war im Gesundheitswesen tätig, bevor sie schließlich mit ihren Büchern erfolgreich wurde. Wirklich überraschend kam das jedoch nicht, denn Schreiben war schon immer ihre Leidenschaft. Bis heute kann sich Bird/Ward nichts Schöneres vorstellen, als den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen und an ihren Geschichten zu arbeiten. Ihre "Black-Dagger"-Reihe schaffte es innerhalb kürzester Zeit, bekannt und beliebt zu werden. Inzwischen gilt J. R. Ward in den USA als eine der besten Autorinnen von mystisch angehauchten erotischen Liebesgeschichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen