Freitag, 20. Juni 2014

[KR] Katzenjammer von Frauke Scheunemann


Katzenjammer
Erschienen: Juni 2012
Seitenanzahl: 284
Verlag: Goldmann
Taschenbuch: 8,99
ebook: 7,99
Teil einer Reihe? Ja Teil 2 von 4








Erster Satz: Mein Leben ist schön.

Klappentext:

Geschafft! Endlich hat Dackel Herkules für Frauchen Carolin den richtigen Mann gefunden: Marc, Tierarzt und echter Hundeversteher. Als sie zu Marc ziehen, ist Herkules selig. Nur der Kater Herr Beck, Dackels bester Freund, bleibt skeptisch. Recht hat er: Denn da gibt es leider noch Sabine, Marcs Exfrau, die plötzlich wieder Interesse an ihrem Verflossenen zeigt. Und die schöne Cherie, eine elegante Golden-Retriever-Dame, die von Herkules glühend verehrt wird, aber ihrerseits den kleinen Dackel komplett ignoriert. Schon bald hat Herkules alle Pfoten voll zu tun, seine Menschen vor neuen Katastrophen zu bewahren und Cheries Herz vielleicht doch noch zu erobern …

Zum Buch:

Der ersehnte zweite Teil der Serie. Ich liebe Dackel Hercules und der zweite Tel ist noch besser als der Erste!

Keiner der das Buch gelesen hat, kann mir erzählen das er Dackel Herkules nicht mag! Dieser kleiner Kerl ist so zuckersüß und durch seine Einfachheit und sein Hundsein echt lustig. Dank ihm habe ich gemerkt wie kompliziert das Menschsein wirklich ist.

Ich bin unglaublich froh das die Liebesgeschichte echt besser geworden ist. Im erste Teil hat mich das hin und her zwischen den Männer echt genervt, aber in diesem Teil ging es - ein Glück - nicht darum. Vielleicht hat mir das Buch deswegen besser gefallen? Auf jeden Fall kam mir Carolin hier auch nicht mehr so schlimm vor. Die Tochter mag ich natürlich auch.

Richtig süß ist ja auch die Liebesgeschichte von Herkules. Denn in diesem Teil verliebt sich der tapfere Kämpfer in eine Hundedame. Bei Hunden ist das alles so einfach... Aber ich freue mich für ihn. Das hat er sich verdient nachdem er bei seinem Frauchen für Glück gesorgt hat.

Warum ist auf dem Cover eine Hunde und eine junge Katze, wenn Herr Beck schon ziemlich alt ist? Und Herkules ist doch auch inzwischen gewachsen? Trotzdem süß und darum geht es ja. Wahrscheinlich wurde alle Cover zur selben Zeit gemacht. Egal, ist ja auch total nebensächlich.

Ob Tiere uns wirklich verstehen? Ob sie ähnlich denken wie wir? Ob sie sich nur vom Insinkt leiten lassen? Ich habe mich mit meiner Katze zusammengesetzt und das mal ausdiskutiert.. Nach drei Minuten sind wir zu keinem Ergebnis gekommen und mein Kater beschloss ein Nickerchen zu halten. Aber man hört doch immer wieder von besonderen Ereignissen in denen Tiere einen zu verstehen scheinen oder die Situation richtig interpretieren. Alles nur Wunschdenken?

Ich finde es gut, dass es im Buch nicht nur um eine Sache geht und man trotzdem nicht den Überblick verliert. Außerdem sind die Geschichten immer so süß und mit so einen netten Protagonisten liest sich ein Buch auch ziemlich schnell. Ich bin froh das ich die Reihe angefangen habe und ich erahne schon was im nächsten Teil passiert.

Die Autorin:

Frauke Scheunemann, geboren 1969 in Düsseldorf, ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin und schreibt zusammen mit ihrer Schwester Wiebke Lorenz unter dem Pseudonym »Anne Hertz« sehr erfolgreich Romane. Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und dem kleinen Hund Elmo in Hamburg.

Fazit:

Eine Steigerung zum ersten Teil und doppelt so süß!

5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Hach ich liebe die Herkules Bücher! Ich habe alle verschlungen :-)
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen