Sonntag, 24. Mai 2015

[KR] Shades of Grey - Gefährliche Liebe #2 von E. L. James


Shades of Grey - Gefährliche Liebe #2
Originaltitel: Fifty Shades Darker
Erschienen: September 2012
Seitenanazahl: 608 
Verlag: Goldmann
Taschenbuch: 12,99 €
ebook: 8,99 €
Teil einer Reihe? Ja, Teil 2 von 3












Erster Satz: Ich habe meinen ersten Tag, im neuen Job, Tag drei nach der Trennung von Christian, überstanden.

Zitate S. 79 "Nun, Anastasia, mein neues Mottto lautet:" Wenn du sie nicht schlagen kannst, dann schlage dich auf ihre Seite". 
Ich starrte ihn mit offenem Mund an - hatte er das wirklich gerade gesagt ?

Klappentext:


Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht hat, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...


Zum Buch:

Den ersten Schades of Grey Band fand ich ja schon nicht so schrecklich, wie alle ihn finden und am Ende des ersten Bandes gab es einen wirklich schlimmen Cliffhanger,somit habe ich auch gleich den zweiten Band verschlungen und der zweite Band ist so extrem spannend. Erst werden beide von einer verrückten Ex Sub von Christian bedroht und die Beziehung zwischen Ana und Christian entwickelt sich so schön weiter. Vor allem die letzten Kapitel hatten es in sich, da passierte eine Aktion nach der anderen und ich war total baff. Auch erfährt man wieso Christian überhaupt auf die Frauen steht und warum er sie immer verpügelt.

S. 228 Mac ist mit einem Schlauchboot an Land gegangen - keine Ahnung warum. Doch ich habe so einen Verdacht, denn sobald Mac den Außenmotor anlässt, ergreift Christian meine Hand und zieht mich in seine Kabiene - ein Mann mit einer Mission.

Ana ist zwar immer noch herrlich naiv, aber einbisschen hat es sich schon geändert finde ich. Es ist nicht so schlimm wie im ersten Band und auch Christian öffnet sich mehr und mehr. Er ist zu so viel bereit, um Ana nicht zu verlieren und gibt sich so extrem viel mühe und ist dabei sogar echt lieb.

Und was den SM/BDSM-Kram in diesem Band angeht, ist ja noch weniger als im ersten Teil. Ich verstehe immernoch nicht, wie man so etwas so schlimm finden kann. Schließlich haben sie normalen Sex. Zwar nicht immer im Bett, aber ... Falls jemand das Buch schon gelesen hat, also ich fand die Aufzugszene im Restaurant sehr auffälig und ich kann nicht verstehen, wie die anderen im Aufzug nichts bemerkt haben. Die Szenen haben mir gefallen und fand sie nicht verwerflich oder pervers.

S. 376 "Du könntest dich ja krankmelden" [...]  
"Nein, Christian, das geht nicht. Ich bin kein größenwahnsinniger CEO mit einem hinreißenden Lächeln, der kommen und gehen kann, wie es ihm gerade passt."
"Ich würde gerne kommen, wenn es mir gerade passt." Er fährt sein Lächeln auf HD- IMAX - Qualität hoch.

Eine Kleinigkeit die mich jedoch irgendwann echt genervt hat, waren die Ikarusbeispiele. Ein oder zwei mal geht das ja, aber E. L. James hat es eindeutig zu oft geschrieben. Jedoch, wie gesagt, nur eine Kleinigkeit und irgendwann hat sie auch aufgehört, alles mit dem gleichen Beispiel zu untermalen.

Fazit:

Eigentlich ist die Liebesgeschichte zwischen Ana und Christian nur ein Märchen für Erwachsene  und ich liebe diese Geschichte einfach und freue mich total auf den dritten Band.
Band zwei hat mich wirklich überzeugt und war noch besser, als der Erste.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen